Deshalb haben es intelligente Menschen schwerer bei der Liebe

Junge Frau sitzt mit Laptop in einem Café
Intelligente Menschen denken zu viel nach © Getty Images/iStockphoto, Neustockimages

Ist ein hoher IQ Grund dafür, dass sich manche Menschen schwerer verlieben?

„Die Liebe ist ein seltsames Spiel“ sang schon Connie Francis. Wir verlieben uns Hals über Kopf, entlieben uns dann wieder schlagartig und begeben uns dabei auf emotionale Berg- und Talfahrten. Eine Studie aus Kanada brachte eine weitere Spielregel an den Tag. Sie besagt: Intelligente Menschen verlieben sich schwerer. Was steckt hinter diesem Ergebnis?

Charakterliche Eigenschaften, Aussehen, die eigenen Erwartungen: Das alles sind Kriterien, die darüber entscheiden, ob wir Gefühle für jemanden entwickeln oder nicht. Forscher der University of Waterloo in Ontario, Kanada fanden heraus, dass auch die persönliche Intelligenz entscheidet, wie schnell wir Gefühle aufkommen lassen. Aber warum ist das so?

Intelligente Menschen sind skeptischer

Den kanadischen Forschern zufolge analysieren Menschen mit einem hohen IQ ihre eigenen Gefühle sowie die Gefühle des Gegenübers viel mehr und eingehender. Sie hinterfragen uneindeutige aber auch eindeutige Signale, sind generell skeptischer.

Auch fällt es ihnen schwerer, von negativen Erfahrungen im Liebesleben loszulassen und so blockieren sie diese Erinnerungen auf der Suche nach einer neuen Liebe.

Intelligente Einzelgänger?

Aus diesen Gründen fällt es klugen Menschen laut Ergebnissen der Studie auch schwerer, sich anderen gegenüber zu öffnen. Sie können dadurch schnell distanziert und unnahbar wirken. Auch können die Gegenüber dadurch Probleme haben, sie richtig einzuschätzen.

Als vierten Grund nennen die Forscher die Tatsache, dass sich viele schlaue Personen ganz bewusst dafür entscheiden, allein zu leben. Das liegt sowohl daran, dass sie sehr hohe Ansprüche an sich selbst, als auch an andere haben. Sie streben nach Perfektion und verlangen dies auch von ihrem potenziellen Partner.

Umfrage bestätigt Ergebnis

Das Online-Karrierenetzwerk e-fellows.net führte eine Umfrage zu einem ganz ähnlichen Thema durch: Finden intelligente Menschen schwerer einen Partner? Die Ergebnisse dieser Umfrage waren eindeutig: Rund 70 Prozent der Befragten beantworteten diese Frage mit einem klaren Ja.

Knapp der Rest war der Meinung, dass die Intelligenz dabei keine Rolle spielt und nur ein verschwindend geringer Teil der Befragten war der Ansicht, dass es intelligente Menschen bei der Partnersuche sogar leichter hätten.

Anzeige