LEBEN LEBEN

Der schärfste Burger der Welt bringt selbst harte Kerle an ihre Grenzen

DAS ist der schärfste Burger der Welt
DAS ist der schärfste Burger der Welt Nichts für schwache Mägen 00:01:29
00:00 | 00:01:29

Mit rund neun Millionen Scoville ist er der schärfste Burger der Welt

Wenn die größte Herausforderung ist, das Essen einfach nur drin zu behalten, selbst harte Männer plötzlich an ihre Grenzen kommen und in Tränen ausbrechen, dann kann nur einer dafür verantwortlich sein: Der schärfste Burger der Welt. Und unser Reporter hat ihn probiert.

Der schärfste Burger der Welt
Nichts für schwache Mägen

Diese Burgersoße hat es in sich. Das Chilikonzentrat aus Indien hat einen Schärfegrad von über neun Millionen Scoville. Zum Vergleich: Jalapenos haben gerade einmal 3.000 Scoville. In anderen Worten: Jalapenos sind eine Kerzenflamme. Die Soße auf den Burgern gleicht eher einem Waldbrand in Australien.

Kein Wunder also, dass in acht Jahren gerade einmal 61 Menschen diesen Burger geschafft haben. Wesentlich mehr Menschen sind dagegen im Krankenhaus gelandet. Die Folge: Vor dem Verzehr muss jeder unterschreiben, dass er den Burger auf eigene Gefahr isst.

Doch auch wenn der Horror-Burger sicher kein Gaumenschmaus ist und selbst die Imbissbude, in der er angeboten wird, mit allerlei abschreckenden Fotos warnt, zählt er besonders unter Kerlen zu einer beliebteten Mutproben. Desorientierung, Schwindel, Atemnot, Magenkrämpfe - das alles ist für gerade einmal zwei Euro zu haben.

Die Chilis gaukeln dem Gehirn vor, dass der Körper innerlich verbrennt

Dieser Challenge stellen sich auch zwei Jungs aus London. Sie sind extra zwei Stunden angereist, um sich den Burger einzuverleiben, doch bereits nach zwei Sekunden ist Schluss mit lustig. Einem von ihnen geht es sogar so schlecht, dass sein Freund beinahe einen Krankenwagen gerufen hätte. Dr. med. Arved Weiman warnt vor den Folgen des Chili-Burgers: "Erbrechen ist noch eine recht harmlose Reaktion des Organismus auf etwas, das zu viel ist. Es kann aber auch immer, vor allem wenn es sehr plötzlich eintritt, zu Schleimhauteinrissen führen."

Und unser Reporter? Auch er will es jetzt wissen: "Ich habe echt so eine Angst vor diesem blöden sch*** Burger. Aber so schlimm kann es ja nicht sein. Ich esse den jetzt, also guten Appetit." Die Reaktion lässt auch nicht lange auf sich warten: "Es brennt im ganzen Mund, es brennt so doll … oaaaah!" Milch soll angeblich gegen die Schärfe helfen, aber nicht in diesem Fall: "Es ist, als wenn einer mit einer Nagelfeile auf der Zunge … ich kann nicht reden, sorry."

Stattdessen braucht unser Reporter dringend frische Luft. Die Chilis gaukeln dem Gehirn vor, dass der Körper innerlich verbrennt. Und dagegen wehrt er sich heftig. Sie sollen raus. "Die schmerzhafteste Erfahrung, die ich je gemacht habe und es tut immer noch weh. Es brennt an der Oberlippe, es brennt im Mund, es fühlt sich an, als ob alles rot wär. Aber das Schlimme ist, dass der Magen jetzt auch noch so sehr brennt."

Anzeige