GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Dentalphobie: Melanie mied den Zahnarzt, jetzt müssen ihr 17 Zähne gezogen werden

Folgen einer Dentalphobie

Wie viele andere Teenanger, bekommt auch Melanie mit 14 Jahren eine Zahnspange. Doch nun mussten ihr fast alle Zähne gezogen werden! Der Grund: Die mittlerweile 24-Jährige ist seit dem Tag, an dem sie die Spange bekam, nie wieder zum Arzt gegangen.

Dentalphobie kann schlimme Folgen haben. Der 24-jährigen Melanie mussten 17 Zähne gezogen werden.
17 Zähne mussten Melanie gezogen werden. Dank einer Brücke kann sie jetzt wieder lächeln.

Die Angst vor dem Arzt war größer als ihre Schmerzen, Melanie traute sich einfach nicht mehr zu ihrer Kieferorthopädin. Schon seit zehn Jahren meidet die junge Frau jede Zahnarztpraxis - und das trotz fester Zahnspange. Das Ergebnis: Viele Zähne sind kaputt.

Abgeschreckt habe sie ihre damalige Zahnärztin, die immer grob mit ihr umgegangen sei. "Dass es ein bisschen weh tut ist klar, aber nicht wochenlang. Als ich sie dann mal drauf angesprochen habe, hat sie das nie wahrgenommen und ist weiter rabiat gewesen", so Melanie.

Zwar fällt ihrer Mutter Ursula auf, wie schlecht der Zustand der Zähne ist, doch sie kann ihre Tochter nicht dazu bewegen, einen Arzt aufzusuchen. Mittlerweile hat Melanie jedoch eingesehen, dass sie so nicht weitermachen kann. Die Schmerzen werden immer schlimmer und sie muss sich ihrer Angst stellen. Es ist ihr bisher schwerster Gang - der zur Zahnklinik. Das Ergebnis der Untersuchung und wie es mit Melanie weiter geht, sehen Sie im Video.

Anzeige