GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Demenz vorbeugen: Gesunder Lebensstil senkt das Alzheimer-Risiko

SO senken Sie Ihr Alzheimer-Risiko
SO senken Sie Ihr Alzheimer-Risiko Demenzgefahr lässt sich mindern 00:02:42
00:00 | 00:02:42

Demenz vorbeugen: Gehirnjogging oder Ernährung helfen

Alzheimer im Alter – das fürchten die meisten Erwachsenen. Die Aussicht, grundlegende geistige Fähigkeiten und das Gedächtnis zu verlieren, macht Angst. Und obwohl die Erkrankung so häufig ist und alle drei Sekunden ein Mensch an Alzheimer erkrankt, bleiben viele offenen Fragen. Dabei stehen besonders zwei im Fokus: Warum erkranken manche Menschen und andere nicht und gibt es Möglichkeiten, das Risiko der Krankheit zu senken?

Die Sicherheit, nicht an Alzheimer zu erkranken, ist nicht gegeben. Es gibt auch kein Wundermittel, das die Gehirnstörung verhindernd oder gar ausrottet - Alzheimer ist unheilbar. Das klingt erst einmal niederschmetternd - und doch müssen Sie sich der Krankheit nicht ausgeliefert fühlen. Denn es lässt sich einiges tun, um das Alzheimer-Risiko zu senken. Neben Gehirnjogging sind nämlich noch andere Maßnahmen gut und nötig. Die meisten sind einfach umsetzbar - sind lecker und machen sogar Spaß. Im Video sehen Sie, was die Experten empfehlen und warum sich die Alzheimer-Prävention lohnt.

Sozialer Kontakt kann Demenz vorbeugen

Nicht jeder Mensch bleibt durch eine gesunde Lebensführung von der Alzheimer-Erkrankung verschont. Die im Video genannten Maßnahmen können aber wesentlich zur geistigen Fitness beitragen und das Risiko der Erkrankung senken. Doch neben einem gesunden Lebensstil ist es laut dem 'Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend' auch wichtig, Hobbys nachzugehen und unter Leute zu kommen.

Sozialer Kontakt ist für die geistige Fitness - und auch für die Gesundheit im Allgemeinen - sehr wichtig. Das menschliche Gehirn braucht nämlich Reize und Anstöße, um leistungsfähig zu bleiben. Wer alleine ist, hat laut zahlreichen Studien ein doppelt so hohes Risiko an Alzheimer zu erkranken, als Menschen in Partnerschaft. Einsamkeit soll nämlich die gleiche Wirkung haben wie auch Rauchen, Bluthochdruck oder Übergewicht.

Menschen, die sich gesund ernähren, körperlich fit und geistig rege sind, werden seltener dement. Das ist wissenschaftlich erwiesen. Die Vorbeugung ist also nicht nur sinnvoll, sondern fördert gleichzeitig auch die Lebensqualität. Denn Abwechslung, Genuss und Spaß sollten - auch im Alter - großgeschrieben werden!

Anzeige