LEIDENSCHAFT LEIDENSCHAFT

Deepthroat: Was tun gegen Würgereiz bei dieser tiefen Blowjob-Variante?

Deepthroating: Besonders tiefes Vergnügen
Deepthroating: Besonders tiefes Vergnügen Würgereiz beim Blowjob? 00:00:58
00:00 | 00:00:58

Würgereiz beim Blowjob - ein lästiges Thema

Nicht alle Frauen sind von Natur aus mit den Fähigkeiten von Linda Lovelace aus dem Porno-Klassiker 'Deepthroat' (zu Deutsch: 'Tiefer Rachen') ausgestattet. Das sehr tiefe Eindringen des Penisses in den Mund der Frau ist manchmal eine Kunst für sich, bei der es gilt, den Würgereiz zu überlisten. Während bei der einen Frau der Würgereiz beim Deepthroating schneller auftritt, tut er das bei der anderen erst später - und manche Frauen haben mit der Penetration in ihren Rachen gar kein Problem.

Damit dieser besonders tiefe Blowjob funktioniert, können Sie beispielsweise Ihre Hände mit einbeziehen und damit Ihren Rachen künstlich verlängern. Eine andere Möglichkeit wäre es, den Penis schräg in den Mund zu nehmen oder die typischen Auf- und Ab-Bewegungen um kreisende Bewegungen zu ergänzen.

Tricks damit es besser klappt

Es gibt Frauen, die behaupten, der Würgereiz würde mit der Zeit abnehmen, da eine Desensibilisierung eintritt. Dies ist jedoch nicht wissenschaftlich bewiesen. Ein Tipp der Ex-Pornodarstellerin Gina Wild lautet: "Wenn der Schwanz hinten an den Nerv stößt, wird geschluckt. Dann hast du diesen Würgereiz nicht, und er geht richtig tief rein."

Anzeige