ERZIEHUNG ERZIEHUNG

Das machen dänische Mütter anders als Deutsche

Bild: Das machen dänische Mütter anders als Deutsche
Sind dänische Mütter wahre Vorbilder in Sachen Erziehung?

Dänische Mütter sind sehr positiv

Dänemark ist das Land, in dem die glücklichsten Menschen leben. Das ergab der ‚World Happiness Report 2016‘ der Vereinten Nationen (UNO). Ein Grund für das Glück vieler dänischer Eltern könnten deren Tricks und Tipps für ein entspanntes Familienleben sein. Vielleicht wäre die ein oder andere dänische Erziehungsmethode ja auch was für Sie? Lesen Sie hier, was Dänen anders machen.

#1 Dänen lassen ihre Kinder spielen

Kinder spielen lassen klingt zugegebenermaßen erst einmal nicht wirklich revolutionär. Gemeint ist mit diesem Tipp allerdings mehr die Tatsache, dass Kinder unbedingt auch Zeit für eigenständiges Spielen brauchen, sprich ganz ohne Eltern. Das selbstständige Spiel fördert die Kreativität und Ideenfindung des Kindes. Durch das Spiel in der Natur mit anderen gleichaltrigen Kindern entwickelt es Selbstbewusstsein. Außerdem lernt der Nachwuchs viel von anderen Kindern, durch Abschauen und Nachmachen bestimmter Handlungen.

#2 Dänen sind ehrlich zu ihren Kindern

Die Wahrheit ist nicht immer schön. Kein Wunder das man als Eltern daher dazu neigt, das Kind vor unschönen Wahrheiten zu bewahren. Dabei schadet es dem Kind aber nicht, ihm offen und ehrlich entgegen zu treten - ganz im Gegenteil. Erzählen Sie ihrem Kleinen, wie Sie über manches denken, negativ wie positiv. Diese offene Umgangsweise übernimmt das Kind und es wird für alle Beteiligten leichter, die Gründe für Wutausbrüche, Ängste oder Sorgen nachzuvollziehen. Dem Kind wird die Möglichkeit gegeben, seinen Beweggründen Luft zu machen und die Mutter weiß, wo sie ansetzten kann.

#3 Dänen lassen ihre Kinder immer das Positive sehen

Einen Pessimisten in einen Optimisten zu bekehren, wird mit zunehmendem Alter immer schwieriger. Warum dem Nachwuchs also nicht gleich die positive Einstellung mit auf den Weg geben? Damit ist nicht gemeint, es weltfremd und realitätsfern mit Hilfe einer rosaroten Brille zu erziehen. Zeigen Sie ihm, dass jede Geschichte auch einen positiven Aspekt hat und helfen Sie ihm, ihn zu finden.

#4 Dänen stellen kein Ultimatum

Natürlich funktioniert Erziehung nicht ohne gewisse Spielregeln, das wissen auch dänische Eltern. Trotzdem unterscheidet sich bei ihnen oft die Auslegung der Regeln. Dänen ist es wichtig, bestehende Regeln ihrem Kind stets auf respektvolle Art und Weise beizubringen. Das bedeutet, sie versuchen Autorität in der Erziehung gänzlich zu vermeiden. In der Praxis vertrauen die Eltern also darauf, dass sich das Kind eigenständig an die Regeln hält. Verbote sind nun mal um einiges uninteressanter, wenn niemand dahintersteht und jeden einzelnen Schritt beobachtet. 

#5 Dänische Eltern legen Wert auf Empathie

Das Ziel in seinen Kindern keinen Egoismus, sondern Empathie zu fördern, ist wohl der Wunsch aller Eltern, dänisch wie deutsch. Mitgefühl, Respekt und Verständnis stellen Dänen in ihrer Erziehung ganz klar in den Fokus. Um diese Werte zu festigen, ist ein ungezwungener Umgang mit den eigenen Gefühlen und deren anderer erforderlich. Zeigen Sie Ihrem Kind, was es bei dem anderen auslöst, wenn es geschlagen oder auch gestreichelt wird. Versteht das Kind den Grund hinter der Emotion des Gegenübers, hilft ihm das, dessen Reaktion besser einzuordnen und angemessen damit umzugehen.

Video: Das sind die häufigsten Erziehungsfallen

Häufige Erziehungsfallen
Häufige Erziehungsfallen Bitte nicht hineintappen 00:01:00
00:00 | 00:01:00
9-Jähriger begeht Selbstmord wegen Computerspiel
9-Jähriger begeht Selbstmord wegen Computerspiel Wie gefährlich ist das Online-Spiel 'Minecraft'? 00:02:17
00:00 | 00:02:17

Wenn Sie sich noch für weitere Beiträge aus den Bereichen Schwangerschaft, Baby und Familie interessieren, dann klicken Sie sich doch einfach mal durch unsere Video-Playlist.

Anzeige