KOCHEN UND BACKEN KOCHEN UND BACKEN

Das Kürbis-Sparmenü: Chips, Risotto und Eis

Leckere Kürbis-Rezepte
Kürbis: Leckeres Gemüse und Bastelobjekt © dpa, Arno Burgi

Vorspeise: Kürbischips

Frisch, lecker und richtig günstig kauft Kochbuchautorin Veronika Linden für Punkt 12 immer ein. Auf ihrem Speiseplan steht passend zur Jahreszeit ein "Kürbis-Spezial!".

Vorspeise: Kürbischips

1/3 Hokkaidokürbis

2 EL Olivenöl

Salz & Pfeffer

50 g Kürbiskerne

1/3 Hokkaidokürbis entkernen, ungeschält in dünne Spalten schneiden. Mit 2 EL Olivenöl an beiden Seiten bepinseln und so aufs Backblech legen, dass sie nicht übereinander lagern. Bitte Backpapier verwenden, damit die Chips nicht haften bleiben.

Mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Chips für etwa 15 Minuten bei 200 Grad im Backofen backen, so lange, bis sie leicht knusprig aussehen.

Hauptspeise: Kürbisrisotto mit Feldsalat - Nachspeise: Kürbiseis

Hauptspeise: Kürbisrisotto mit Feldsalat

240 g Risottoreis

1/3 Hokkaidokürbis

150 ml alkoholfreier Sekt

750 ml Brühe

50 g Parmesan

1 EL Petersilie

Stich Butter

1 1/2 Zwiebel

150 g Feldsalat

Dressing:

50 g Kürbiskerne

3 EL Essig

3 EL Öl

Salz, Pfeffer

1 TL Senf

1/2 Zwiebel

1 Prise Zucker

So bereiten Sie das Risotto zu:

1/3 Hokkaidokürbis entkernen, das Grobe von der Schale abschälen und den Kürbis in kleine Stifte schneiden.

Zwiebel und Knoblauch glasig schwitzen und mit dem Risottoreis verbinden. Mit alkoholfreien Sekt oder wahlweise Wein ablöschen und 750 ml Brühe nach und nach hinzugießen.

Den Risotto nun 20 Minuten köcheln lassen und dabei rühren bis eine cremige Konsistenz erreicht ist.

Die Kürbis-Stifte in Öl angeschwitzen und mit Salz und Pfeffer würzen. Nach und nach mit dem Risotto vermengen. Geriebenen Parmesan hinzugeben, zum Verfeinern ein Stich Butter und Petersilie.

Und so geht der Feldsalat:

Dressig aus Essig, Öl, Senf, Zwiebeln, Salz, Pfeffer und etwas Zucker herstellen. Den Salat untermengen und Kürbiskerne dazugeben.

Nachspeise: Kürbiseis

350 g Kürbis

2 Eier

250 l Milch

1 Becher Sahne

1 Päckchen Vanillezucker

1 Orange

200 g Zucker

50 g Kürbiskerne

1/3 Kürbis schälen und in kleine Stücke schneiden.

Orangenschale abreiben, Saft aus der Orange pressen. Zusammen mit 1 EL Zucker aufkochen und die Kürbisstücke hinzugeben und weichkochen.

Grundsubstanz für das Eis aus Eiern, Milch, Zucker und Vanillezucker herstellen. Die Konsistenz durch Rühren und kurzes Aufkochen dicklich werden lassen und anschließend in Eiswasser auskühlen.

1 Becher Schlagsahne steif schlagen.

Orangen-Kürbis-Masse pürieren.

Schlagsahne, Kürbispüree und Eiscreme vermengen, Kürbiskerne hinzugeben.

In einer mit Folie ausgelegten Kuchenform etwa 4 Stunden frosten.

Anzeige