GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Das 'Fetus in Fetu'-Phänomen: Baby mit Zwillingen "schwanger"

Das ‚Fetus in Fetu‘-Phänomen: Baby mit Zwillingen schwanger
© Hong Kong Medical Journal.

Neugeborenes Mädchen trägt zwei Föten in sich!

Ein extrem seltenes medizinisches Phänomen ist in China im 'Queen Elizabeth Hospital Hong Kong' aufgetreten. Ein neugeborenes Mädchen ist scheinbar mit Zwillingen schwanger. Das sogenannte ‚Fetus in Fetu‘-Phänomen ist extrem selten.

Dem erst drei Wochen alten Mädchen mussten in einer Operation zwei Föten entfernt werden. Beide hatten eine Nabelschnur und wogen jeweils 14,2 und 9,3 Gramm. Die Zwillinge sollen laut 'Mirror' zwischen acht und zehn Wochen alt gewesen sein. Sie hatten bereits Arme, Beine, Brustkorb, Wirbelsäule und Organe ausgebildet. Acht Tage nach der Operation konnte das kleine Mädchen das Krankenhaus wieder verlassen und muss sich nun erholen.

Das sogenannte ‚Fetus in Fetu‘-Phänomen tritt nur in einem vom 500.000 Fällen auf und ist somit extrem selten. Weltweit sind zur Zeit nicht mehr als 200 Fälle davon dokumentiert. Noch können sich Ärzte und Wissenschaftler nicht ganz erklären, wie es zu diesen Fällen kommt.

"Natürlich ist es unmöglich, dass das kleine Mädchen wirklich schwanger ist. Die Zwillinge, die sie in ihrem Körper trug, gehörten selbstverständlich zu den Eltern des Mädchens und haben sich an einer falschen Stelle entwickelt", erklärt einer Dr. Yu Kai-man Experte für Geburtskunde und Gynäkologie. Momentan wird spekuliert, dass zahlreiche Abtreibungen der Mutter vor der Geburt des Mädchens mit dem Fall zusammenhängen könnten.

Anzeige