BABY BABY

Darum sollten Sie Ihr Baby öfter und länger halten!

Das sind die 3 beliebtesten Stillpositionen
Das sind die 3 beliebtesten Stillpositionen Erfolgreich stillen 00:00:49
00:00 | 00:00:49

Video: Das sind die 3 beliebtesten Stillpositionen

Müttern wird oft gesagt: ,Nimm dein Baby nicht zu oft auf den Arm, damit verwöhnst du es nur zu sehr.‘ Aber wie sollen Sie sich denn beherrschen, es ist einfach so ein wunderschönes Gefühl! Forscher beweisen nun, dass dieser mütterliche Instinkt sogar gesundheitliche Vorteile für Sie und Ihr Baby haben kann. Also kann jetzt offiziell bedenkenlos losgeknuddelt werden!

Bis heute wurden unzählige Studien über die Vorteile von Haut-zu-Haut-Kontakt zwischen Eltern und Baby veröffentlicht. Diese fanden unter anderem heraus, dass die Berührung Müttern dabei hilft, postnatalem Stress entgegenzuwirken. Die Känguru-Methode, bei der besonders Frühchen durch direkten Körperkontakt ihre Körpertemperatur regulieren, kann wiederrum für die Neugeborenen von Vorteil sein.

Eine neue Studie aus einem Krankenhaus in Ohio berichtet jetzt, es sei ein weiterer Vorteil des direkten Kontakts zwischen Mutter und Kind aufgedeckt worden.

Babys reagieren auf Berührung

Erforscht wurde das Verhalten von insgesamt 125 Neugeborenen, manche davon waren als Frühchen zur Welt gekommen. In der Studie wurde mit einem leichten Luftstoß eine sanfte Berührung simuliert, anschließend wurde die Reaktion der Babys darauf beobachtet und festgehalten.

Frühchen reagierten generell weniger auf den Impuls als die restlichen Neugeborenen. Allerdings stellte die Forscher auch fest, dass die Frühchen, die nicht nur im Inkubator, sondern auch auf Mamas Brust gelegen hatten, eine deutlichere Reaktion zeigten als die anderen, ebenfalls zu früh geborenen Mitstreiter. Babys, die unmittelbar nach ihrer Geburt operiert oder anderweitig medizinisch behandelt wurden, reagierten kaum auf den Reiz.

Was heißt das für Sie und Ihr Kind?

Die Ergebnisse zeigten, dass direkter Körperkontakt Einfluss auf die Gehirntätigkeit von Babys hat. So hätten Kinder, die in der Zeit kurz nach ihrer Geburt mehr geknuddelt wurden, verbesserte kommunikative und kognitive Fähigkeiten. Außerdem würden solche Kinder, gerade während der Schulzeit, auch besser mit Stresssituationen umgehen. Somit haben Sie also die perfekte Ausrede, um Ihr Baby nie wieder aus den Händen zu geben. Wenn Sie es allerdings doch einmal müssen, kann genauso gut der Vater oder eine andere Bezugsperson einspringen, um denselben Effekt zu erzielen!

Youtuberin Tasha Maile stillt Baby während sie Sex hat
Youtuberin Tasha Maile stillt Baby während sie Sex hat Sie erntete scharfe Kritik von ihren Followern 00:01:07
00:00 | 00:01:07

Wollen Sie noch mehr zum Thema Familie erfahren? Dann klicken Sie sich doch einmal durch unsere Video-Playlist. Viel Spaß!

Anzeige