GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Darum sollten Frauen auf einen BH verzichten

DAS verrät die Art des Verschließens über Sie!
DAS verrät die Art des Verschließens über Sie! Wie ziehen Sie Ihren BH an? 00:02:02
00:00 | 00:02:02

Ein BH hat keine positiven Auswirkungen auf die Brust

Ein BH stützt die Brust und sorgt für ein schönes Dekolleté – diese Aussage würden Millionen Frauen sofort unterschreiben. Doch nun haben Forscher herausgefunden, dass der Büstenhalter sogar schädlich für die Brüste ist und Frauen daher lieber auf ihre BHs verzichten sollten.

Ein BH hat keine positiven Auswirkungen auf die Brust
Frauen sollten lieber auf einen BH verzichten © picture alliance / Bildagentur-o

Der Forscher Jean-Denis Boullion fand in einer Studie heraus, dass ein BH keinerlei positive Auswirkungen auf die Brust und deren Bindegewebe hat. Eher im Gegenteil. In seiner Langzeitstudie, die 15 Jahre andauerte, hat der Forscher bewiesen, dass die Brustwarzen von Frauen, die keinen BH tragen, um circa sieben Millimeter höher liegen, als bei Frauen, die täglich einen Büstenhalter tragen. Dies bedeutet, dass ein BH schlaffere Brüste begünstigt.

Experten haben eine logische Erklärung für dieses Phänomen: Der Verzicht auf einen BH erlaubt den Brüsten eine stärkere Produktion von natürlichem Kollagen. Das im menschlichen Körper am häufigsten vorkommende Protein ist hauptsächlich im Bindegewebe zu finden und ist für die Elastizität der Haut verantwortlich. Wenn man also täglich einen BH trägt und so der Schwerkraft trotzt, dann wird die Produktion von Kollagen gehemmt und die Haut wird automatisch schlaffer.

Wer also schon immer nach einem Grund gesucht hat, den BH immer öfter im Schrank zu lassen, hat nun sogar den wissenschaftlichen Beweis und nicht nur eine Ausrede dafür.

Anzeige