GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Darum frieren Frauen schneller als Männer!

Darum sind Mädels solche Frostbeulen
Darum sind Mädels solche Frostbeulen Frauen frieren schneller als Männer 00:00:23
00:00 | 00:00:23

Darum sind Mädels solche Frostbeulen

Dass Frauen echte Frostbeulen sein können, ist nicht neu. Davon können Männer ein Lied singen, die mit weiblichen Kollegen in einem Büro sitzen. Während sie am liebsten bei offenem Fenster arbeiten würden, sitzt 'frau' in dicken Pulli eingekuschelt mit heißem Tee in der Hand und Wärmflasche auf den Schoß – und friert trotzdem. Doch warum sind Frauen so viel kälteempfindlicher als Männer? Dafür gibt es viele Ursachen.

Unter anderem liegt es an den Hormonen. Viele Frauen haben aufgrund Hormonmangels Schilddrüsen-Probleme. Bei einer Unterfunktion fährt der Stoffwechsel auf Sparflamme, die Wärmeproduktion wird reduziert. Auch können Frauen im Vergleich zu Männern durch den Einfluss ihrer Hormone kleinere Vitamin-E-Depots anlegen. Letzteres ist aber unter anderem für die Produktion der Körperwärme zuständig. Frauen sollten daher immer auf Vitamin-E-reiche Ernährung achten. Viel von diesem fettlöslichen Vitamin ist in Weizenkeim-, Sonnenblumen- und Distelöl, aber auch in Paranüssen, Pistazien und Walnüssen enthalten. Auch Haferflocken und Vollkornbrot sind gute Quellen.

Neben den kleineren Vitamin-E-Speichern haben Frauen auch dünnere Haut als Männer. Wenn sich bei Kälte die Blutgefäße zusammenziehen und die Haut schlechter durchblutet wird, macht sich das bei dünnerer Haut schneller bemerkbar. Da helfen nur dicke Socken und warme Handschuhe. Auch haben Männer mehr Muskelmasse. Und Muskeln produzieren Wärme. Durch Kraftsport und eiweißreiche Ernährung können Frauen diesen Nachteil langfristig ausgleichen.

Außerdem sind die Fortpflanzungsorgane der Frauen daran schuld, dass sie vor allem an Händen und Füßen schnell frieren. Im Hinblick auf die Schwangerschaft muss nämlich der Unterleib warm gehalten werden. Ist die Umgebung kalt, zieht der Körper die Wärme von den Gliedmaßen in Richtung Bauch ab. Und auch wenn dagegen nichts machen lässt, so haben Frauen jetzt zumindest eine Erklärung für ihre ewig kalten Finger.

Anzeige