GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Darm- oder Magenspiegelung bei Kindern: Das sollten Sie über Endoskopien wissen!

Magenspiegelung bei Kindern - das sollten Sie wissen!
Magenspiegelung bei Kindern - das sollten Sie wissen! Bei Kindern sind Endoskopien deutlich aufwändiger 00:02:31
00:00 | 00:02:31

Magenspiegelung, Darmspiegelung und Co. sind unangenehm, aber halb so schlimm!

Sie sind für Erwachsene schon unangenehm: Magen- oder Darmspiegelungen. Für Kinder bedeuten solche Untersuchungen womöglich noch mehr Unbehagen. Doch Grund dazu gibt es nicht wirklich. Wenn Sie wissen, wie die Untersuchung abläuft, können Sie Ihrem Kind die Angst nehmen.

Endoskopien verlaufen bei Erwachsenen und Kindern nicht gleich. Zu Komplikationen kommt es zwar bei beiden nur in den seltensten Fällen, allerdings sind Darm- und Magenspiegelungen bei Kindern deutlich aufwändiger.

Wir haben den neunjährigen Ben bei einer Magenspiegelung begleitet. Für ihn sind die Untersuchungen schon zur Routine geworden: Da er unter einer Gluten-Unverträglichkeit leidet, muss er sich häufig Magenspiegelungen unterziehen, damit seine Werte kontrolliert werden können. Worauf Eltern und Kinder wie Ben vor einer Magen- oder Darmspiegelung achten müssen und wie die Endoskopien ablaufen, erklärt Ihnen im Video Kinderarzt Dr. Axel Enninger.

Anzeige