LEBEN LEBEN

Dank Therasuit: Dreijähriger läuft die ersten Schritte seines Lebens

Umfunktionierter Astronautenanzug ermöglicht ihm das Laufen

Der kleine Georgie Craig wurde mit einer Entwicklungsstörung geboren und konnte weder stehen noch laufen. Doch dank eines Astronautenanzuges hat der Dreijährige jetzt die ersten Schritte seines Lebens gemacht.

Als ihr Sohn gerade ein Jahr alt ist, kriegen die Eltern des kleinen Georgie die schockierende Diagnose: Das Kind leidet an einer umfassenden Entwicklungsstörung. Mittlerweile ist er drei Jahre alt und kann nicht sprechen und weder stehen noch laufen. Bis jetzt - denn seit Weihnachten entdeckt Georgie vorsichtig und zaghaft, was es heißt, auf zwei Beinen zu stehen und seine ersten Schritte zu laufen. Diese Entwicklung verdankt der Kleine einem sogenannten Therasuit. Dabei handelt es sich ursprünglich um einen Astronautenanzug, der gegen die Folgen von Schwerelosigkeit im All entwickelt wurde. Dieser Anzug unterstützt die Muskelstärkung, -kontrolle, und -koordination: All das, was der 3-Jährige benötigt, um endlich seine ersten eigenen Schritte zu machen.

Die Ärzte des Jungen sind sehr optimistisch gestimmt, seitdem er im Dezember letzten Jahres seine Therapie begonnen hat. Für Georgies Familie ist diese außergewöhnliche Therapie ein lang ersehnter Lichtblick nach einem langen Entwicklungsweg, den sie in einem Video dokumentiert haben.

Im Internet sammeln Georgies Eltern Spenden, um seine Lebensqualität weiter zu steigern. Nach dem ersten großen Meilenstein soll nun bald der nächste folgen: Die Familie hofft, dass Georgie auch bald das Sprechen lernen wird.

Anzeige