Costa Concordia: Kaum noch Hoffnung auf Überlebende

18.01.12 17:29
Costa Concordia: Noch sieben Deutsche im Wrack?
Bildquelle: splashnews.com
Mehr zu diesem Thema
Funkverkehr veröffentlicht
Funkverkehr veröffentlicht Kapitän: 'Versehentlich' geflüchtet
Wrack droht zu versinken
Wrack droht zu versinken Retter in Lebensgefahr
Überlebende berichten
Überlebende berichten "Es war wie auf der Titanic"
Mehr Vermisste
Mehr Vermisste Angst vor Umweltkatastrophe
Deutsche Urlauber sind geschockt
Deutsche Urlauber sind geschockt Costa Concordia: "Plötzlich hört man nur Geschrei"
Mindestens drei Tote in Italien
Mindestens drei Tote in Italien Kreuzfahrt-Drama: Noch Dutzende vermisst

"Müssen uns auf traurige Nachrichten einstellen"

Nach der Schiffs-Katastrophe vor Italien gibt es kaum noch Hoffnung, weitere Überlebende zu finden. Alle über Wasser liegenden Bereiche des teilweise gesunkenen Wracks seien laut Feuerwehr durchsucht worden. Bislang wurden sechs Leichen geborgen, 16 Menschen werden noch vermisste, laut Polizei inzwischen zwölf Deutsche.

Darunter sind in Hessen ein Ehepaar aus Mühlheim am Main sowie zwei Schwestern aus Offenbach und ein Mann aus Maintal, zwei Frauen aus Baden-Württemberg, zwei Passagiere aus Berlin, einer aus Bayern und ein Ehepaar aus Ibbenbüren in Nordrhein-Westfalen.

Das Auswärtige Amt sprach von einer Zahl "im niedrigen zweistelligen Bereich". Außenminister Guido Westerwelle (FDP) versicherte: "Wir arbeiten mit Hochdruck daran, dass die Schicksale der noch vermissten deutschen Staatsangehörigen aufgeklärt werden." Zahlen nannte der Außenminister nicht. "Ich kann aber leider zur Stunde nicht ausschließen, dass wir uns auf andere, traurigere Nachrichten einstellen müssen."

Manche Passagiere seien auf eigene Faust nach Hause gereist, während sie noch auf Vermisstenlisten standen. Das sagte der Geschäftsführer von Costa Kreuzfahrten, Heiko Jensen. Daher sei die Zahl der Vermissten stetig gesunken und liege jetzt bei einem "sehr geringen zweistelligen Betrag". Alle seien zwischen 50 und 70 Jahre alt.

Reederei: Kapitän tägt die Schuld

Starker Wellengang hat die Suche nach Überlebenden zu einem Wettlauf gegen die Zeit gemacht. Die Taucher mussten das Wrack vorübergehend verlassen, nachdem es sich um neun Zentimeter bewegt habe, erklärte der Sprecher der Rettungsmannschaften, Luca Cari. Schlechteres Wetter könnte auch die Sicherung des Kraftstoffs in den Tanks erschweren. Das italienische Umweltministerium schließt eine größere Verschmutzung nicht aus.

Zuletzt hatten Helfer das sechste Todesopfer gefunden. Der Tote habe sich auf dem zweiten Deck befunden und eine Schwimmweste getragen. "Die Chancen, Überlebende zu finden, nehmen Stunde für Stunde ab", berichtet RTL-Reporter Udo Gümpel von der Insel. "Im Augenblick gibt es kaum noch Hoffnung."

Ein Crew-Mitglied und ein Paar auf Hochzeitsreise waren die bislang letzten Überlebenden, die aus dem Wrack gerettet wurden: "Wir sind in einem der Flure stecken geblieben und haben immer wieder um Hilfe geschrien", berichteten die frisch vermählten Han und Jung Kideok.

Die Reederei gibt dem Kapitän die Schuld an dem Schiffsunglück. "Die Firma steht dem Kapitän bei und wird ihm alle notwendige Unterstützung gewähren. Aber wir müssen den Tatsachen ins Auge sehen und können menschliches Versagen nicht bestreiten", sagte Costa-Kreuzfahrten-Chef Pier Luigi Foschi. Der mittlerweile verhaftete Kapitän habe die Bestimmungen der Reederei verletzt und das Unglück verursacht. Er habe die Route eigenmächtig geändert, erklärte Geschäftsführer Heiko Jensen.

Dabei soll die Reederei gewusst haben, dass der Ozean-Riese schon öfters so nah an die Insel Giglio gefahren ist. Das belegt ein Brief des Bürgermeisters der Insel, Sergio Ortelli, an einen Kapitän der Reederei vom vergangenen August, den die italienischen Zeitung 'La Repubblica' jetzt veröffentlichte. Darin bedankt er sich für das - so wörtlich - unglaubliche Schauspiel gestern Abend, als das Kreuzfahrtschiff 'Concordia' am Hafen von Giglio vorbeifuhr." Dies sei bereits eine "Tradition geworden, die wir nicht mehr missen wollen".

"Damals nahm ich an, das Schiff kam so nah, um den Passagieren die Insel zu zeigen", sagte Ortelli. "Diesmal, dachte ich, fuhr das Schiff deshalb auch so nah wie schon im August." Denn laut Anwohnern grüßte der Ozean-Riese so die Insel-Bewohner, weil viele Angehörige der Besatzung dort leben.

ANZEIGE
Bremen
Bremen: "Keine akute Terrorgefahr"
Bremen: "Keine akute Terrorgefahr"
Großeinsatz in Einkaufszentrum

Wegen Terrorgefahr ist in Bremen ein Einkaufszentrum evakuiert worden.

Kinder küssen
Darf man Kinder auf den Mund küssen?
Darf man Kinder auf den Mund küssen?
Shitstorm für Sarah Lombardi

Sarah Lombardi gibt ihrem Sohn vorm Schlafengehen einen Schmatzer auf den Mund. Im Netz erntet sie dafür - wie auch Victoria Beckham - harte Worte. Ist die Kritik berechtigt?

Amoklauf in München
Todesschütze soll Hitler verehrt haben
Todesschütze soll Hitler verehrt haben
Amoklauf von München

Der Amokläufer von München war ein Rechtsextremist gewesen sein. So sei der deutsch-iranische Schüler stolz darauf gewesen, am gleichen Tag wie sein Idol Adolf Hitler Geburtstag zu haben.

Wie groß ist die durchschnittliche Deutsche?

Hier leben die größten Frauen der Welt  [00:29]

 
DIE WELT DER STARS
Stars ungeschminkt
Adele zeigt ihre pure Schönheit
Adele zeigt ihre pure Schönheit
Wer braucht schon Make-up?

Lange nicht gesehen und trotzdem wiedererkannt. Jeanette Biedermann ist offenbar in einen Jungbrunnen gefallen.

Schönste Liebeserklärungen der Stars
"Du erhellst mein Leben"
"Du erhellst mein Leben"
Heidi Klum gratuliert Vito

Egal ob auf Facebook, Instagram oder Twitter, die Stars lassen ihre Fans gern an ihrem Privatleben teilhaben. Vor allem, wenn es um die Liebe geht.

MODE UND BEAUTY
Capsule Wardrobe
Immer perfekt angezogen? So geht's!
Immer perfekt angezogen? So geht's!
Mit 37 Teilen durch den Alltag

Den Schrank voller Kleider und trotzdem nichts zum Anziehen? Die 'Capsule Wardrobe'-Methode soll Abhilfe schaffen. Wir erklären, wie es funktioniert.

Tages-Make-up in drei Minuten
Perfekt geschminkt in nur drei Minuten
Perfekt geschminkt in nur drei Minuten
Schnelles Make-up

Wenn es morgens schnell gehen muss, bleibt für Make-up meist keine Zeit. Wir zeigen Ihnen, wie Sie in drei Minuten ein tolles Tages-Make-up schminken.

ABNEHMEN
Fettspeicherung im Körper
DAS verrät der Ort der Fetteinlagerung
DAS verrät der Ort der Fetteinlagerung
Beine, Bauch oder Hüfte?

Während die einen zuerst am Bauch zunehmen, lagern die anderen überschüssiges Fett an Po und Oberschenkeln ein. Wo Sie zunehmen verrät dabei, warum Sie zunehmen.

Fünf Fehler beim Eisessen
5 Fehler beim Eis-Essen
5 Fehler beim Eis-Essen
Schon immer falsch geleckt?

Kaltes Eis bringt an heißen Tagen Abkühlung und erfrischt - oder etwa doch nicht? Die Antwort darauf und andere verblüffende Fakten über das Eisessen gibt es hier.

UNSERE KOLUMNEN
Kennengelernt im Internet
Liebe aus dem Netz – Na und?!
Liebe aus dem Netz – Na und?!
Zum 'Tag der virtuellen Liebe'

Viele Paare lernen sich im Internet kennen, doch sie stehen nicht dazu. Aber warum ist diese Art des Kennenlernens vielen Menschen so peinlich?

Sehnsucht: Ich vermisse ihn so
Warum Sehnsucht so wichtig ist
Warum Sehnsucht so wichtig ist
Wer nicht sehnt, liebt nicht

Ich vermisse ihn so: Warum Sehnsucht nach dem Partner so wichtig ist, erklärt die Liebesexpertin Birgit Ehrenberg.

HOROSKOPE
Japanisches Blutgruppen-Horoskop
DAS verrät Blut über Ihren Charakter
DAS verrät Blut über Ihren Charakter
Japanische Blutgruppendeutung

Laut dem japanischen Blutgruppen-Horoskop sagt unsere Blutgruppe so einiges über unseren Charakter aus. Was sind Sie?

Das große Monatshoroskop
Das große Monatshoroskop
Das große Monatshoroskop
DAS erwartet Sie im Juli

Was wird diesen Monat passieren? Finden Sie einen neuen Job oder die große Liebe? Finden Sie heraus, was die nächsten vier Wochen auf Sie zukommt.