China: Mädchen steckte mit Kopf im 24. Stock fest

China: Mädchen steckte mit Kopf im 24. Stock fest

Mädchen (5) in China klettert aus Wohnzimmerfenster

Bei solchen Bildern bleibt Eltern wohl die Luft weg: Im chinesischen Daye klemmte sich ein fünfjähriges Mädchen seinen Kopf am Außengeländer des 24. Stocks eines Hochhauses ein. Nach Berichten des chinesischen Staatsfernsehens 'CCTV' war das Kind allein zu Hause als es aus dem Wohnzimmerfenster kletterte. Während ihr Körper noch durch das Gitter passte, blieb sie mit ihrem Kopf stecken.

Eine Nachbarin wurde auf das weinende Kind aufmerksam und rief die Feuerwehr. Gemeinsam mit einem Nachbarn, der sie festhielt, konnte die Fünfjährige mit einem Bolzenschneider aus dem 70 Meter hohen Geländer befreit werden. Angeblich wollte sie sich lediglich ein wenig umschauen, berichtet die britische 'DailyMail'. Abgesehen von einem Schock geht es ihr gut.

Vor ungefähr einem Monat gab es in China bereits einen ähnlichen Fall: Im Juni wollte ein achtjähriges Mädchen nur mal schauen, was unten vor sich geht, als sie mit ihrem Kopf im Gitter ihres Balkons hängen blieb. Sie kam nach einer Rettungsaktion der Feuerwehr und eines Nachbarns ebenfalls mit dem Schrecken davon.

Anzeige