TIERE TIERE

Chihuahua genießt Nackenmassage: Kleiner Hund im siebten Himmel

Ein Chihuahua wird verwöhnt

Der Chihuahua ist die kleinste Hunderasse der Welt und kommt ursprünglich aus Mexiko. Aber ob groß oder klein ist vollkommen egal, wenn es darum geht, sich mal nach allen Regeln der Kunst so richtig verwöhnen zu lassen. In unserem total niedlichen Video liegt der kleine Hund rücklings auf der Couch und lässt sich den Nacken mit einem automatischen Massagegerät massieren. Dabei grinst er mit seinen dunklen, großen Augen die ganze Zeit in die Kamera. Scheinbar genießt er seine Entspannungszeit in vollen Zügen. So lässt sich das Hundeleben leben.

Ein Glück, dass es die kleinen süßen Tierchen bei ihren Herrchen jetzt so gut haben. Zu Aztekenzeiten galten die zierlichen Hunde zwar bereits als Lieblinge der Prinzessinen, doch damals waren sie als "Führer toter Seelen" bekannt. Nach dem Tod des Besitzers musste dann auch der Chihuahua sterben. Bei den mexikanischen Indianern sollen die armen Racker sogar auf dem Speiseplan gestanden haben.

Kaum zu glauben, welche Vorzüge so ein modernes Hundeleben heutzutage bereithalten kann. Nicht selten werden Chihuahuas als klassische "Handtaschenhunde" gehalten und in niedliche Kleidchen gesteckt. An Luxus fehlt es den meisten nicht. Mittlerweile gibt es sogar für alle Herrchen oder Frauchen, die die Massage ihres Lieblings noch professioneller durchführen lassen wollen als in unserem Video, ausgebildete Massagetherapeuten für Hunde.

Egal wie man es macht: Massagen sind sehr sinnvoll für die flauschigen Vierbeiner, denn sie sorgen nicht nur für Entspannung und Wohlbefinden, sondern fördern auch die Fitness und körperliche Flexibilität. Also liebe Hunde – ab aufs Massagekissen!

Anzeige