LEBEN LEBEN

Calise (4) rettet ihrer schwangeren Mutter das Leben

Von der Lebensretterin zur großen Schwester

Die vierjährige Calise Manning aus Kalamazoo in Michigan ist kein gewöhnliches Mädchen - sie ist eine echte Heldin. Denn in ihrem jungen Leben hat sie bereits zwei Menschenleben gerettet. Als ihre hochschwangere Mutter einen epileptischen Anfall erlitten hat, zögerte die kleine Calise keine Sekunde und wählte die Nummer des Notrufs. Wie ein Profi schilderte sie den lebensbedrohlichen Zustand ihrer Mutter und forderte einen Krankenwagen.

Calise ist jetzt eine große Schwester
Mit ihren vier Jahren hat Calise schon ganz schön viel geleistet

"Als ich aufwachte, stand meine Tochter Calise über mir, mit dem Telefonhörer in der Hand. Am anderen Ende der Leitung war die Notrufzentrale", sagte Calises Mutter Centerria Manning gegenüber dem TV-Sender Newschannel 3. "Ich war so stolz auf sie. Schließlich hatten wir diese Situation schon im Vorfeld geübt, da ich Epileptikerin bin." Bereits ab Calises zweitem Lebensjahr hatte die Mutter ihr kleines Mädchen auf solch einen möglichen Notfall vorbereitet. Als die hochschwangere Centerria dann tatsächlich zusammenbrach, konnte Calise ihr theoretisches Wissen in die Praxis umsetzen.

Das kleine Mädchen meisterte die Situation mit Bravour. Anstatt in Panik zu verfallen, griff Calise schnurstracks zum Hörer und wählte die Nummer des Notrufdienstes. In einem siebeneinhalb Minuten langen Telefonat schilderte sie anschießend einem Mitarbeiter der Zentrale die Notlage, in der sich ihre Mutter befand, und nannte ihm die Adresse zu ihrem Haus. Um auf Nummer sicher zu gehen, beschrieb die kleine Heldin sogar, wie ihr Heim aussieht. Rückblickend erklärte Calise: "Es hat sich gut angefühlt, mit Mama im Krankenwagen zum Krankenhaus zu fahren. Sie war sehr stolz auf mich."

Zu Recht! Denn Calises mutiges und entschlossenes Handeln rettete nicht nur ihrer Mutter das Leben, sondern auch das ihres kleinen Bruders TJ. Dieser erblickte nämlich nur zwei Tage nach dem Vorfall gesund und munter das Licht der Welt. Wie gut für den kleinen TJ, dass sein Schutzengel im selben Haus wohnt!

Anzeige