GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Burnout-Symptome: So erkennen Sie, ob Sie an Burnout leiden

Zu den Burnout-Symptomen zählen Gefühle wie Ausgebrannt sein und innere Leere.
Wer an einem Burnout leidet, hat Symptome wie Ausgebranntsein und innere Leere. © drubig-photo - Fotolia, Diana Drubig

Burnout: Das sind die Symptome, wenn der Weg nach oben in die Leere führt

Burnout ist in: Eine ganze Liste prominenter Stars und Sportler bekannte sich zu dieser Krankheit. Darunter Bundesliga-Trainer Sascha Lewandowski, Starkoch Tim Mälzer, Autor Frank Schätzing, Skispringer Sven Hannawald, PUR-Sänger Hartmut Engler, Fußball-Trainer Ralf Rangnick und Tour-de-France-Sieger Jan Ullrich. Bei all diesen erfolgreichen Menschen führte der vermeintlich steile Weg nach oben in die Leere.

Die Outings dieser Prominenten haben die gesamte Bevölkerung sensibilisiert und die Hemmschwelle, die Krankheit auch öffentlich einzugestehen, gesenkt. Das hört sich erst einmal gut an, doch leider rief die Burn-out-Welle auch schwarze Schafe auf den Plan.

Unter Burnout verstand man ursprünglich eine chronische Stresssituation im Beruf. Doch was früher Winter- oder Frühjahrsmüdigkeit war, wird heute nicht selten als Burnout diagnostiziert. Dabei sind die Übergänge fließend und schwer zu erkennen. Wann ist man nur müde, wann erschöpft, wann überarbeitet, wann schlecht gelaunt und wann tatsächlich ausgebrannt?

Auf die Krankenkassen rollen derweil immense Kosten zu. Dabei ist häufig nicht mal klar, ob der Betroffene wirklich unter einem Burn-out-Syndrom leidet. Wer glaubt, möglicherweise betroffen zu sein, sollte auf jeden Fall mehrere Urteile einholen - am besten von verschiedenen Fachärzten. Neben dem Hausarzt macht natürlich ein Besuch bei einem Facharzt für Psychiatrie Sinn.

Sie sollten sich auch selbst hinterfragen: Sind Sie oft gehetzt, haben Sie keine Zeit, arbeiten Sie zu lange, womöglich in einem Umfeld mit großem Druck und stressigen Situationen? Fehlt es Ihnen an Lebensfreude? Haben Sie das Gefühl, Sie müssen es immer allen recht machen? Können Sie überhaupt noch entspannen? Schlafen Sie schlecht? Fühlen Sie sich leer, energie- und antriebslos? Sind Sie womöglich im Job überfordert oder haben Sie zu hohe Ziele?

Wenn Sie jetzt mehrere dieser Fragen mit 'Ja' beantwortet haben, ist ein Gang zum Arzt nicht die schlechteste Idee. Überprüfen Sie Ihr Leben auf unrealistische Erwartungen. Bedenken Sie immer: Die Erwartung macht das Ergebnis. Schrauben Sie Ihre Erwartungen nach unten, machen Sie langsam, das lohnt sich.

Anzeige