Burn-out: Rekord bei Frühverrentungen

30.12.12 14:53
Burn-out, Frühverrentungen, Rekord
Mehr zu diesem Thema
Machen Sie hier den Test!
Machen Sie hier den Test! Sind Sie Burn-out-gefährdet?
Fakten zu einem Rätsel
Fakten zu einem Rätsel Was ist das Burn-out-Syndrom?
So beugen Sie Stress richtig vor!
So beugen Sie Stress richtig vor! Lassen Sie es gar nicht erst so weit kommen

Immer mehr Menschen psychisch krank

Immer mehr Menschen in Deutschland gehen früher in Rente, weil sie an einer psychischen Erkrankung leiden. 2011 hätten rund 41 Prozent der Arbeitnehmer, die eine Erwerbsminderungsrente beantragten, Depressionen, Angstzustände oder andere psychische Erkrankungen geltend gemacht, berichtet die 'Welt am Sonntag'. Sie beruft sich auf Daten der Deutschen Rentenversicherung (DRV).

Damit ist ein neuer Rekordwert hierzulande erreicht. Im Jahr 2000 lag der Anteil demnach noch bei 24 Prozent, bis 2010 sei er auf 39 Prozent gestiegen. Andere Erkrankungen, wie Herz- oder Krebsleiden, liegen weit dahinter.

Insgesamt seien im vergangenen Jahr 73.200 Menschen wegen psychischer Erkrankungen in Rente gegangen, hieß es. Die DRV führt den deutlichen Anstieg zu einem großen Teil auch auf die größere Offenheit der Menschen, Erkrankungen wie Burnout anzuerkennen, zurück. Gewerkschaften und Oppositionspolitiker machen jedoch eine zunehmende Belastung am Arbeitsplatz für diese Entwicklung verantwortlich.

Frauen überproportional betroffen

"Die psychischen Belastungen durch Hetze und Stress am Arbeitsplatz sind inzwischen so hoch, dass sie die Gesundheit und die Leistungsfähigkeit der Beschäftigten gefährden", sagt Annelie Buntenbach, Vorstandsmitglied beim Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB), der Zeitung. Die Arbeitgebervereinigung BDA erklärte: "Es ist richtig, dass die Zahl der Fehltage und Frühverrentungen wegen psychischer Erkrankungen in den letzten Jahren deutlich gestiegen ist. Das zeigt jedoch allein, dass es mehr Diagnosen psychischer Erkrankungen gibt."

Frauen seien laut der Statistik überproportional betroffen. Laut DRV sind 48 Prozent der Frauen, die arbeitsunfähig werden, psychisch krank. Unter Männern erreicht der Anteil 32 Prozent.

Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen kündigte laut dem Bericht eine Initiative für besseren psychischen Arbeitsschutz an. "Wir müssen dazulernen und handeln", sagte die CDU-Politikerin. Gemeinsam mit Arbeitgebern, Gewerkschaften und Unfallkassen erarbeite das Ministerium, welche Programme und Konzepte die Belegschaften wirksam vor psychischen Belastungen schützen könnten.

ANZEIGE
Zum Artikel
Hilflos an den Enden des Tunnels
Hilflos an den Enden des Tunnels
Dramatische Lage in Calais

Großbritannien setzt am Eurotunnel mit Zäunen und Spürhunden auf Abschreckung und Abschottung. Doch auch das hält die Flüchtlinge nicht auf. Die Folgen sind dramatisch, und die britische Politik ist überfordert.

DIE WELT DER STARS
Lucas Cordalis & Daniela Katzenberger
"Ich werde bei der Geburt dabei sein"
"Ich werde bei der Geburt dabei sein"
Lucas & Daniela: Babycountdown

Lucas Cordalis und Daniela Katzenberger haben den Babycountdown eingeläutet. Im Interview verrät der werdende Vater, wie das Paar die Geburt plant.

Beckenbauer: Sohn tot
Franz Beckenbauer trauert um Sohn
Franz Beckenbauer trauert um Sohn
Er starb mit nur 46 Jahren

Fußballlegende Franz Beckenbauer trauert um seinen Sohn: Stephan Beckenbauer ist mit nur 46 Jahren an einem Hirntumor gestorben. Er hinterlässt eine Frau und drei Söhne.

MODE UND BEAUTY
Cara Delevingne
Darum lieben wir ihren Style
Darum lieben wir ihren Style
Cara Delevingne

Jetzt erobert sie nicht nur die Laufstege, sondern auch die Leinwände dieser Welt. An Cara Delevingne kommt man einfach nicht mehr vorbei. Wir zeigen, was ihren Style so einzigartig macht.

Wimpernschwung
Toller Wimpernschwung ganz ohne Zange
Toller Wimpernschwung ganz ohne Zange
Beauty-Hack zum Nachschminken

Perfekt geschwungene Wimpern verschönern jeden Augenaufschlag. Keine Wimpernzange zur Hand? Gar kein Problem! Mit diesem Trick klappt's auch ohne.

ABNEHMEN
Fast unmöglich, dauerhaft abzunehmen
Einmal dick, immer dick?
Einmal dick, immer dick?
Frustrierendes Studienergebnis

Harte Wahrheit: Nur 1 von 124 übergewichtigen Frauen schafft es, dauerhaft abzunehmen. Unsere Autorin Christiane Mitatselis verrät, wie es trotzdem klappt!

So halten Sie Ihr Gewicht
Das richtige Gewicht für Ihr Alter
Das richtige Gewicht für Ihr Alter
Wie schwer darf ich sein?

Ab 40 Jahren nehmen wir stetig an Gewicht zu. Die Gründe für die Gewichtszunahme und wie Sie gegensteuern können, haben wir für Sie zusammengestellt.

UNSERE KOLUMNEN
Männer, die viel kochen
Ein Segen: Männer, die kochen können
Ein Segen: Männer, die kochen können
Frauen, vergesst eure Figur!

Birgit Ehrenberg schlägt vor: Kopf ausschalten und das Essen einfach mal genießen. Darüber freut sich nicht nur der Mann, sondern auch der Magen.

Schmucktrends 2015
Schmuck gehört jetzt an den Körper!
Schmuck gehört jetzt an den Körper!
Armspangen, Handketten und Co.

Modeexpertin Margrieta Wever stellt uns die Schmucktrends 2015 vor. Und eines steht fest: In Sachen Schmuck können wir in diesem Jahr fast gar nichts mehr falsch machen!

HOROSKOPE
Handlesen
Was verraten Ihre Handlinien über Sie?
Was verraten Ihre Handlinien über Sie?
So deuten Sie Herzlinie & Co.

Sternzeichen Löwe
Diese Eigenschaften zeichnen Sie aus!
Diese Eigenschaften zeichnen Sie aus!
Sternzeichen Löwe

Sind Sie ein typischer Löwe? Diese Charakter-Eigenschaften zeichnen das Sternzeichen Löwe aus.