GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Brustkrebs frühzeitig mithilfe von Bluttest erkennen

Brustkrebs-Tumor im Blut erkennen
Brustkrebs-Tumor im Blut erkennen Mammografie noch notwendig? 00:01:50
00:00 | 00:01:50

Neuer Test könnte Mammographie ersetzen

Schon ein Tröpfchen Blut reicht aus, um Brustkrebs zu erkennen: Die Uniklinik Aachen hat einen Bluttest entwickelt, mit dem man Brustkrebs schon frühzeitig entdecken kann. Dabei wird geprüft, ob sich veränderte DNA im Blut befindet.

Und so funktioniert der neue Krebstest: Ein Tumor, der in der Brust wächst, sondert ständig kleine DNA-Stücke ab. Diese DNA wandert dann in den Blutkreislauf. Da diese DNA aber verändert ist und sich von der normalen DNA unterscheidet, können Mediziner mit einer Analyse-Methode so den Brustkrebs aufspüren.

Normalerweise werden Frauen regelmäßig zur Mammographie geschickt, um die Brust auf Tumore untersuchen zu lassen. Doch das Screening ist umstritten. Auf den Röntgen-Aufnahmen ist der Unterschied zwischen gesundem und krankem Gewebe nicht immer eindeutig zu erkennen. Erst eine Gewebe-Entnahme bringt wirklich Klarheit. Der Bluttest würde vielen Frauen diese Prozedur ersparen.

Anzeige