GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Brustkrebs durch Parodontitis: Wie gefährlich ist Zahnfleischbluten?

Brustkrebs durch Zahnfleischbluten?
Brustkrebs durch Zahnfleischbluten? Gefahr für Frauen nach den Wechseljahren 00:00:25
00:00 | 00:00:25

Zahnfleischentzündungen sollte 'frau' ernst nehmen

Zahnfleischentzündungen werden mit Herzerkrankungen, Diabetes oder Schlaganfall in Verbindung gebracht. Doch Brustkrebs durch Zahnfleischbluten? Dieser Zusammenhang ist neu. Laut einer Studie aus den USA haben Frauen mit Parodontitis ein erhöhtes Brustkrebsrisiko. Demnach betrifft es vor allem Frauen nach den Wechseljahren und (ehemalige) Raucherinnen.

In früheren Untersuchungen wurden bereits Zusammenhänge zwischen Parodontitis und Krebs im Mund- und Rachenbereich sowie Lungen- und Bauchspeicheldrüsenkrebs beobachtet. Die Forscher der Universität Buffalo um Jo L. Freudenheim wollten nun herausfinden, ob es auch eine Beziehung zu Brustkrebs gibt. Für ihre in der Zeitschrift 'Cancer Epidemiology, Biomarkers & Prevention‘ vorgestellte Studie haben sie 73.737 Frauen nach der Menopause beobachtet. Zu Beginn der Untersuchung waren die Teilnehmerinnen brustkrebsfrei. Gut ein Viertel der Frauen (26,1 Prozent) hatte nach eigenen Angaben Parodontose. Nach 6,7 Jahren erkrankten 2.124 Frauen an Brustkrebs. Dabei stellten die Forscher fest: Frauen, die an Parodontitis litten, hatten ein höheres Risiko für Brustkrebs, als diejenigen, die keine Zahnfleischentzündungen hatten. Unter den Frauen, die Parodontitis hatten und in den letzten 20 Jahren mit dem Rauchen aufgehört hatten, war das Risiko noch höher.

Die Forscher wollen nun genauere Zusammenhänge untersuchen. Möglicherweise gelangen Bakterien aus dem Mund in den Blutkreislauf und sorgen so für die Krebsgefahr, so die Wissenschaftler. Die Studie hat auch einige Schwachpunkte: So wurde Parodontitis nicht ärztlich festgestellt, sondern die Frauen machten die Angaben selbst. Doch auch wenn laut Studienautoren nicht sicher ist, dass die Bekämpfung von Parodontose das Risiko für die Krebserkrankung senken kann, ist es dennoch aus vielerlei anderen Gründen sinnvoll, die Zahnfleischblutungen ernst zu nehmen und behandeln zu lassen.

Anzeige