Brief an Google: Mädchen bittet das Unternehmen um einen Urlaubstag für Daddy

Brief an Google: Mädchen bittet das Unternehmen um einen Urlaubstag für Daddy
Das ist der Brief, den das Mädchen an den Internetriesen geschickt hatte

Urlaubsantrag von der Tochter

Diese süße Geschichte begeistert derzeit die Netzgemeinde: Ein kleines Mädchen stellt einen Urlaubsantrag an Google. Der Papa soll an seinem Geburtstag einen Tag freibekommen, berichtet die 'Huffington Post'. Die Tochter des Google-Angestellten hat aber noch ein weiteres schlagendes Argument im Ärmel...

"Liebe Google-Arbeiter", beginnt der handgeschriebene Brief. "Kannst du dafür sorgen, dass, wenn Daddy zur Arbeit kommt, er einen Tag frei bekommt? Er könnte etwa am Mittwoch frei bekommen. Sonst bekommt er nur am Samstag frei.

Von Katie".

Doch dabei bleibt es natürlich nicht - wie ein gewiefter Marketingstratege versteckt die junge Autorin die wirklich überzeugenden Argumente erst am Ende der Botschaft.

"PS. Es ist Daddys Geburtstag!" lautet der erste. Der zweite wird sogleich nachgereicht: "Es ist Sommer, weißt du?". So geschickt kann man also einen Urlaubsantrag stellen.

Brief an Google: Antrag genehmigt!

Brief an Google: Mädchen bittet das Unternehmen um einen Urlaubstag für Daddy
So sieht die offizielle Antwort seitens Google aus

Die Antwort des Unternehmens ließ nicht lange auf sich warten:

"Liebe Katie", schreibt der Google-Angestellte,

"Danke für deine fürsorgliche Bemerkung und deine Anfrage.

Dein Vater arbeitet schwer am Design von vielen schönen Dingen für Google und Millionen Menschen auf der ganzen Welt.

Wir erkennen die Wichtigkeit, manche Mittwoche im Sommer gerade am Geburtstag frei zu haben. Aus diesem Grund gewähren wir deinem Vater die gesamte erste Juliwoche Urlaub.

Genießt es!".

Das Schreiben des ungewöhnlichen Urlaubsantrags hat sich für das kleine Mädchen auf jeden Fall voll ausgezahlt - und die Marketing-Strategen des Unternehmen freuen sich sicher ebenso über positive Imagewerbung.

Anzeige