HOCHZEIT HOCHZEIT

Brautkleider XXL: Diese Hochzeitskleider bringen Ihre Kurven zur Geltung

Hochzeitskleider für füllige Bräute
Hochzeitskleider für füllige Bräute Welche Brautmode steht welchem Figut-Typ? 00:03:23
00:00 | 00:03:23

Welches Brautkleid steht welcher Figur?

Am Tag ihrer Hochzeit möchte jede Braut sich wie die schönste Frau der Welt fühlen und im perfekten Kleid vor den Altar treten. Das zu finden, ist schon für schlanke Frauen nicht leicht. Für füllige Frauen kann die Suche nach dem perfekten Hochzeitskleid aber zur Tortur werden. Muss es aber gar nicht! Denn mit ein paar Tricks können auch Übergewichtige tolle Kurven zaubern.

Brautkleid-Expertin Karin Scharmann findet: "Die beste Form ist die klassische A-Linie, die einfach die schmale Taille hervorhebt und nach unten sowieso schön auseinandergeht und dann dürfen die Hüften ruhig breit sein."

Schwierig seien dagegen eng anliegende Kleider im Meerjungfrauen-Stil. Auch wenn jede Figur natürlich besondere Bedürfnisse hat, lässt sich bei den klassischen Problemzonen mit kleinen Kniffen einfach tricksen. Problemzone Nummer Eins sind die Oberarme – die möchten laut Karin Scharmann 95 Prozent aller Bräute bedecken. Ihr Tipp: Eine Stola aus leichtem, fließendem Stoff hilft, die Arme zu kaschieren.

Auch der Bauch lässt sich schlanker mogeln. Die Brautkleid-Expertin: "Ein paar Pfunde kann man natürlich immer mit Unterwäsche, einer Corsage wegzaubern. Die formt toll und macht den Bauch noch ein bisschen flacher." Die Corsage kann natürlich auch schon ins Kleid eingearbeitet sein.

Aber Achtung! "Es ist sehr wichtig, dass es eine lange Corsage ist, weil wenn die Corsage schon hier auf der Taille aufhören würde, würden die Hüften gleich darunter noch viel breiter wirken." Eine schöne Taille zaubert auch eine Schnürung hinten am Kleid. Wenn Sie wissen möchten, wie Sie weitere Körperzonen kaschieren oder schlanker mogeln - unser Video verrät es.

Anzeige