FRISUREN

Brautfrisuren selber machen: Anleitungen für drei Haarlängen

Schöne Brautfrisuren selber machen - so geht's

Wenn die eigene Hochzeit ansteht, gibt es für Frauen in der Regel zwei zentrale Themen: das passende Brautkleid und die perfekte Frisur. Einer, der sich mit Brautfrisuren auskennt, ist Friseur Tom Herrmann. Als internationaler Hairstylist tanzt er auf Hochzeiten in Paris und Mailand. Er verrät hilfreiche Tricks und Kniffe, mit denen Sie im Handumdrehen drei unterschiedliche Brautfrisuren für jede Haarlänge selber stylen können..

Anzeige
Brautfrisuren selber machen: Profi-Tipps für drei Haarlängen
Auch das richtige Styling und die Brautfrisur sind wichtig, damit die Hochzeit zum schönsten Tag im Leben wird.

Frisur 1:

Frauen mit langem Haar empfiehlt Tom eine Flechtfrisur. Er bindet zunächst einen einfachen Seitenzopf, teilt ihn oberhalb des Haargummis und kippt die Spitzen von unten nach oben durch. Dann wird das Haargummi wieder stramm gezogen. Anschließend flechtet Tom einen Zopf. Aus den Haarspitzen sucht er anschließend eine dünne Strähne aus, an welcher er den Zopf nach oben zieht. Anschließend steckt er die Frisur mit Haarnadeln fest. Sie kann nach Belieben mit Seidenblumen verziert werden. Diese Frisur kann jede Frau im Handumdrehen nachmachen.

Frisur 2:

Frauen mit schulterlangem Haar empfiehlt der Hairstylist einen seitlichen Eyecatcher: Dafür nimmt Tom eine Haarsträhne aus der seitlichen Kontur, teilt und überkreuzt sie. Anschließend nimmt er eine weitere Strähne von oben, legt sie ins Kreuz und überkreuzt sie erneut. Dies macht er mit insgesamt vier Haarsträhnen. Zum Schluss wird die Haarspitze gekordelt, sprich fest gedreht, um ein wenig Spannung drauf zu kriegen. Tom fixiert sie mit einem Haargummi. Im Anschluss wird das Ganze noch einmal unterhalb dieser Haarpartie wiederholt. Mit Haarschmuck kann man dieser Frisur zum Schluss noch das gewisse Etwas verleihen.

Frisur 3

Auch für Frauen Frauen mit kurzem Haar kennt der Profi eine tolle Frsiur. "Wer kurze Haare hat, hat super Möglichkeiten, mit Haarschmuck zu spielen", erklärt Tom Herrmann. Er zeigt, wie man den Haarschmuck selber macht. Mit Hilfe von Moosgummi und Heißkleber verziert er einen Haarreifen. Für die passende Frisur dreht der Profi den Pony ineinander und steckt das Ende mit einer Haarnadel fest. Fertig!

Das Ergebnis: Drei Bräute, drei Haarlängen, drei komplett unterschiedliche Looks. Und das Beste daran: Die drei Frisuren sind ganz einfach und schnell nachzustylen.