Braut stirbt bei Verkehrsunfall: Collette wollte in vier Wochen heiraten!

Braut sirbt bei Verkehrsunfall
Collette wollte in vier Wochen heiraten

Collette Moreno wollte in vier Wochen heiraten

Sie lachte Tränen, hatte Spaß mit ihrer Freundin und schoss fröhliche Fotos: So sah Colette Morenos Fahrt zu ihrem Junggesellinnenabschied aus. Doch dort kam sie niemals an: Die 26-jährige Braut ist tot. Das Auto in dem sie saß, stieß mit einem anderen zusammen - die junge Mutter aus Lake Ozark im US-Bundesstaat Missouri starb vier Wochen vor ihrer Hochzeit!

Ihr Verlobter Jesse Arcobasso, den Collete am 26. Juli 2014 in Jamaica heiraten wollte, ist verzweifelt und mit den Nerven am Ende: "Sie war so aufgeregt! Sie hatte so viel Spaß an der Hochzeitsplanung!", erzählt er unter Tränen im Interview mit dem Sender ‚KCTV‘. Vor allem aber mache der 28-Jährige sich Sorgen um den gemeinsamen Sohn Braden, der mit seinen fünf Jahren noch nicht ganz versteht, warum Mama nicht mehr nach Hause kommt.

Zu dem Unfall, bei dem Collettes Freundin, die den Wagen steuerte, nur leicht verletzt wurde, sei es gekommen, als Collette plötzlich während eines Überholmanövers einen Asthmaanfall bekam. Abgelenkt von der nach Luft ringenden Braut übersah Ashley Theobald einen entgegenkommenden Truck. Der prallte gegen die Beifahrertür, Collette und ihre Brautjungfer wurden von der Straße geschleudert. Während Ashley nur leicht verletzt wurde, starb Collette drei Stunden später im Krankenhaus.

Freunde des Paares haben nun eine Spendenseite ins Leben gerufen, deren Erlös Braden zu Gute kommen soll. Sein Vater Jesse: "Es ist für seine Bildung, für Kleidung, für sein Leben – für alles, was sie für ihn gewollt hätte."

Anzeige