SCHWANGERSCHAFT SCHWANGERSCHAFT

Bodies of Mothers: So schön können Mütter sein

Schön trotz Schwangerschaftsstreifen & Co.

Dass Mütter sich für ein Nackt-Fotoshooting anmelden - das ist mehr als ungewöhnlich. Denn nach der Geburt sind die meisten von ihnen eher unglücklich mit ihrem Körper und wollen diesen auf gar keinen Fall zeigen.

Bodies of Mothers: So schön können Mütter sein

Die Fotografin Jade Beall sagt jedoch: "Mamas sind schön. Auch ihre Fettpölsterchen, ihre Narben, ihre Falten." Und genau das zeigt sie auf ihren wunderschönen Fotos, deren Entstehung eine RTL-Reporterin begleitet hat.

"Souvenirs" nennt Jade Beall diese Mitbringsel, die von einer Schwangerschaft kommen. In ihrem Buch zeigt sie diese Bilder um zu beweisen, dass Schönheit nichts mit Perfektion zu tun hat: "Wir haben doch alle eine verletzliche Seite. Die Mütter, die ihre Pfunde nach der Geburt zwar wieder los sind, aber Schwangerschaftsstreifen haben, diejenigen die zu viel zugenommen haben und jetzt ihren Körper nicht mehr kennen - diese verschiedenen Geschichten zu erfahren - das ist wunderschön."

Die 35-Jährige hat das Talent, eine so lockere Atmosphäre zu schaffen, dass es den Frauen noch nicht einmal etwas ausmacht, dass sie hier nicht nur nackt vor Jade, sondern auch vor dem RTL-Kameramann posieren. Manchmal muss die Fotografin ihren Modellen aber auch gut zureden - sie weiß genau, wie es sich anfühlt, als junge Mutter entblößt vor der Kamera zu stehen.

Das ganze Shooting und die Fotos können Sie sich hier im Video anschauen.

Anzeige