Blind den Alltag bewältigen - diese Tricks helfen dabei

Michaela kocht blind für fünf Personen

Wenn Michaela ein Foto von ihren Kindern macht, müssen beide laut singen. Denn ohne Hörhilfe kriegt sie die beiden niemals zusammen auf ein Bild. Felix dagegen klackt sich den Weg frei – und kann sich damit orientieren. Wir treffen Menschen, die auch ohne eines der wichtigsten Sinnesorgane gut leben können.

Wie blinde Menschen den Alltag bewältigen
Felix (5) ist seit der Geburt blind und lernt jetzt die Echoortung.

Michaela ist seit 21 Jahren blind. Davor konnte sie 21 Jahre lang sehen. Über Nacht ist ihre Netzhaut einfach abgestorben, für Mediziner bis heute noch ein Rätsel. Gemeinsam mit Jenke von Wilmsdorff kocht sie blind ein Gericht. Für die Mutter kein Problem, schließlich muss sie täglich für fünf Personen kochen. Und sie hat auch ein etwas anderes Kochbuch geschrieben: In 'Lieber Tomaten auf den Augen als Rezepte, die nichts taugen' finden sich allerhand Rezepte für den Alltag, die auch Sehende schnell zubereiten können.

Trotz ihrer Blindheit wollte Michaela immer Kinder haben. Damit sie immer wusste, wo ihre Babys hin krabbeln, hat sie ihnen Klingelsöckchen angezogen. Sie hat die wachsamen Augen einer Mutter durch ein extrem gutes Gehör ersetzt. Auch wenn sie nichts sieht, können ihre Kinder ihr kaum etwas verheimlichen.

Es kommt immer darauf an, wie man sein eigenes Leben sieht

Durch ihren Hörsinn können blinde Menschen die Welt um sich herum erfassen, helfen kann ihnen dabei die sogenannte "Echo-Ortung“. Indem sie schnalzen oder klicken, merken Blinde, ob ein Hindernis direkt vor ihnen steht. Der fünfjährige Felix ist eines von 13 Kindern in Deutschland, die diese Technik lernen. Er ist von Geburt an blind und übt seit eineinhalb Jahren. Felix achtjähriger Freund Jason kann mit dem Schnalzen sogar Fahrrad fahren. Bevor er gegen ein Hindernis fährt, hat er es längst gehört.

Und so funktioniert die Echoortung: Jason schnalzt oder klickt. Der Schall wird von einem Gegenstand, der vor ihm steht, reflektiert. Jason hört wie weit er entfernt ist - oder aus welchem Material er beschaffen ist. Es ist eine Methode, die in Deutschland noch nicht weit verbreitet ist. Dabei kann sie gerade Kindern helfen, sich gut zu orientieren.

Michaela führt trotz ihrer Blindheit ein glückliches Leben. "Ich habe alles, was ich brauche. Man muss einfach das sehen, was man hat - und nicht das, was man nicht hat. Sonst läuft man ein Leben lang hinter irgendwas her“, sagt sie. Es kommt eben immer darauf an, wie man sein eigenes Leben sieht.

Anzeige