FITNESS FITNESS

Blackroll: Tolles Fitness-Tool gegen Cellulite und Rückenprobleme

Blackroll: Das neue Wundermittel gegen Cellulite
Blackroll: Das neue Wundermittel gegen Cellulite So rollen Sie Ihre Cellulite einfach weg! 00:05:55
00:00 | 00:05:55

So rollen Sie Ihre Cellulite einfach weg!

Cellulite adé! Wie das funktioniert, weiß Sportwissenschaftler und Fitness-Coach Wiktor Baranowski. Seine Geheimwaffe: Die Blackroll, eine handliche Schaumstoffrolle, die nach harten Sporteinheiten die Regeneration der Muskulatur fördert und ganz nebenbei gegen Cellulite hilft.

Sie sieht unscheinbar aus, kann aber viel: Die Blackroll eignet sich vor allem für die Eigenmassage und fördert die Durchblutung, besonders an den Beinen, Armen sowie am Rücken und an den Schultern. Das Training mit der Blackroll ist äußerst simpel - und es kann prima zu Hause durchgeführt werden. Unter dem Druck des eigenen Körpergewichts wird durch das Rollen die Flüssigkeit aus den Muskelfaszien gedrückt (Muskelfaszien sind die Gewebehüllen, die den Muskel umgeben). Diese saugen sich anschließend wieder mit neuer Flüssigkeit voll und erzeugen dadurch eine hohe Spannkraft.

Was unterscheidet die Blackroll von herkömmlichen Mitteln gegen Cellulite? Im Gegensatz zu Cremes arbeitet die Blackroll nicht auf der Oberfläche der Haut, sondern ihre Wirkung dringt in die Tiefe vor. Dort löst der Druck durch die Rolle einen mechanischen Reiz auf das Bindegewebe und die Muskeln aus und wirkt somit effektiver. Dennoch darf die praktische Schaumstoffrolle nicht als Ersatz zum Sport gesehen werden. Denn die Blackroll bietet lediglich eine Ergänzung zum sonstigen Training und kann als Regenerations-Tool mehrmals pro Woche genutzt werden, bei Bedarf auch täglich.

Wie das Training mit der Blackroll in der Praxis aussieht und welche weiteren Tipps Sportwissenschaftler Wiktor Baranowski auf Lager hat - das sehen Sie im Video.

Anzeige