Bizarrer Inzestfall aus den USA: Mutter vom eigenen Sohn schwanger

Bizarrer Inzestfall aus den USA: Mutter vom eigenen Sohn schwanger
© dpa, Maurizio Gambarini

Neuste Entwicklung im Inzestfall aus Texas

Eine bizarre Inzest-Geschichte aus den USA schlägt jetzt neue Wellen: Bereits im Jahr 2011 wurde der Fall von Clara Collins aus Texas bekannt. Die damals 46-Jährige traf zum ersten Mal auf ihren leiblichen Sohn und verliebte sich in ihn. Und jetzt der Hammer: Clara ist schwanger!

Im November 2008 stand plötzlich der damals 24 Jahre alte Trent Holmes vor Clara Collins‘ Tür. Der 1983 nach der Geburt zur Adoption freigegebene Junge war auf der Suche nach seiner leiblichen Mutter vor Claras Haustür gelandet. Den Moment, an dem Trent an ihrer Türschwelle stand, beschreiben beide nur mit den Worten: „Es war Liebe auf den ersten Blick.“.

Die bereits von Anfang an bestehende Zuneigung wird immer stärker. „Ich wusste, dass diese Beziehung die Leute anekeln wird!“, sagt Clara. „Aber ich habe ein so wunderbar erfüllendes Sexleben mit Trent. Es ist atemberaubend!“, so die Texanerin weiter. Das Groteske an der Sache: Clara und Trent war von Anfang an klar, dass es sich bei dem Gegenüber um die Mutter, bzw. den Sohn handelt: „Ich sah diesen großen, dunkelhaarigen Mann an meiner Tür. Mein Herz blieb stehen und ich wusste sofort, er ist mein Sohn.“

Zwar war Clara von ihren Gefühlen zu ihrem biologischen Sohn anfänglich selbst schockiert, aber die Tatsache, dass Trent nicht von ihr, seiner leiblichen Mutter, aufgezogen wurde, machte es beiden leichter, zu ihren Gefühlen zu stehen und sie auszuleben.

Auch weil diese Gefühle kein einzigartiges Phänomen zu sein scheinen: Bei Nachforschungen stieß Trent auf den Begriff Genetic Sexual Attraction (zu Deutsch: genetisch sexuelle Anziehungskraft). Dieser beschreibt einen Zustand, indem sich nah zueinander stehende Verwandte sexuell zueinander hingezogen fühlen. In der Regel geschieht dies in Fällen, bei denen die Personen getrennt voneinander aufwachsen und sich erst im Erwachsenenalter begegnen.

Im Jahr 2010 machte Trent Clara einen Antrag und das Pärchen „heiratete“ inoffiziell im Juni 2011. Auch, wenn ihre Ehe aufgrund des in den USA geltenden Inzestgesetzes als illegal gilt, leben Clara und Trent fortan wie ein ganz normales Ehepaar. Trotz der bei Clara einsetzenden Menopause wird der Kinderwunsch der beiden immer größer. Sie denken sogar über Adoption oder eine Leihmutterschaft nach. „Ich würde alles tun um Trent Kinder schenken zu können.“

Der Wunsch der beiden scheint sich nun erfüllt zu haben. Neuesten Meldungen zu Folge soll Clara Collins nun schwanger sein. Es ist zu vermuten, dass das Ganze nicht auf natürlichem Wege passiert ist, da Clara schon vor zwei Jahren zugegeben hat, sich bereits in der Menopause zu befinden. Auch, ob es sich dabei um Claras eigene Eizellen, oder nicht vielleicht sogar um die einer Spenderin handelt, ist nicht bekannt.

Anzeige