SELBERMACHEN SELBERMACHEN

Bischofsmütze falten: So gelingt die Tischdeko wie im Restaurant

So gelingt die Bischofsmütze

Auf schön eingedeckten Restauranttischen sieht man oft eine spezielle Serviettenfaltung, die durch ihre runde Form mit den beiden Spitzen tatsächlich an eine Bischofsmütze erinnert. Wir zeigen in unserem kleinen Tutorial, wie Sie eine solche Bischofsmütze selbst falten können.

Falten Sie zunächst eine Serviette einmal auf, so dass ein Rechteck entsteht. Legen Sie sie mit der geschlossenen Kante zu Ihnen zeigend auf den Tisch.

Nun falten Sie die untere linke Ecke entlang der Mittelfalz nach oben bis an die Kante. Dann falten Sie die obere rechte Ecke ebenfalls an der Mittelfalz entlang nach unten an die Kante. Es entsteht ein Parallelogramm.

Drehen Sie die Serviette nun um, so dass die gefaltete Seite auf der Tischplatte liegt. Nun das Parallelogramm einmal der Länge nach von oben nach unten zusammenfalten. Gut feststreichen! Auf der rechten Seite müsste nun automatisch ein Dreieck hochstehen. Heben Sie jetzt die linke Seite vorsichtig an und klappen Sie das hinten angelegte Dreieck nach oben aus. Nun haben Sie zwei Spitzen nebeneinanderliegen.

Nehmen Sie dann die Enden links und rechts auf und führen Sie sie zu einer Rolle zusammen. Die Enden können Sie nun leicht ineinanderstecken. Noch etwas zurechtzupfen und die Bischofsmütze ist fertig.

Im Video zeigen wir Ihnen noch mal Schritt für Schritt, wie Sie die perfekte Serviette für Ihre Festtafel.

Anzeige