SCHUHE SCHUHE

Birkenstock-Sandalen pimpen: So werden Gesundheitslatschen zum Hingucker

Von wegen Oma-Treter: Birkenstocks sind IN!
Von wegen Oma-Treter: Birkenstocks sind IN! So werden Gesundheitslatschen zum Hingucker 00:03:56
00:00 | 00:03:56

So einfach lassen sich Birkenstock-Sandalen aufhübschen

Birkenstocks kennt man heutzutage vor allem aus Mamas Kleiderschrank. Oder? Von wegen! Die Gesundheitslatschen sind wieder total angesagt. Viele Stars gehen ohne sie gar nicht mehr aus dem Haus. Dabei sind die meisten dieser Treter überhaupt nicht schön anzusehen. Wir zeigen, wie man die guten alten Birkenstocks selbst pimpen kann!

Einige neue und modernere Modelle der Schuhe gibt es bereits. In bunten und knalligeren Farben, wie leuchtend grün oder pink, oder als Flip-Flops sind die Sandalen zu sehen. Sogar im trendigen Metall-Look in Gold und Silber kann man sie mittlerweile in jedem Kaufhaus finden.

Aber ein bisschen Individualität kann ja nicht schaden, oder? Mit Hilfe von Sprühlack kann man den Schuhe und sogar den Sohlen einen neuen Anstrich verpassen. Dabei einfach die restlichen Teile der Latschen abkleben und mit einer dünnen Schicht Lack besprühen. Außerdem können sie nach Wunsch mit Nieten oder Strass-Steinen geklebt werden. Dazu verwendet man am besten Sekundenkleber oder eine Heißklebepistole.

Mit Stoff-Resten aus Jeans oder anderen angesagten Mustern können die Birkenstocks außerdem ein wenig aufgepeppt werden. Den Stoff einfach zurechtschneiden und dann auf die Innenseite der Riemchen kleben. Das macht sofort einen ganz anderen – und viel schöneren – Schuh. Die neuen Treter trägt man dann am besten mit Jeans oder langen Röcken.

Nicht nur gesund - sondern auch bequem

Dass diese Gesundheitslatschen momentan sogar bei den Stars so angesagt sind, könnte vor allem daran liegen, dass sie so praktisch und bequem sind. Orthopäden empfehlen die Treter nicht ohne Grund: Sie passen sich ideal an die Fußform an und verhindern Plattfüße.

So ungewöhnlich dieser Trend also auch ist, mit dem richtigen Styling ist er absolut straßentauglich. Also ruhig mal ausprobieren!

Anzeige