LIEBE LIEBE

Beziehung: Sex und Liebe trennen?

Lagerfeld verzichtet auf Sex mit Menschen, die er liebt
Lagerfeld verzichtet auf Sex mit Menschen, die er liebt © imago stock&people

Was bedeutet Sex für eine Beziehung?

Modedesigner Karl Lagerfeld ist sehr eigenwillig - so auch in der Liebe. "Ich schlafe nicht gerne mit Menschen, die ich liebe", verriet er nun in einem Interview. Aber geht das überhaupt? Oder tötet körperliche Lust tatsächlich die seelische Nähe?

Von Jutta Rogge-Strang

Kommt Sex bei einer Partnerschaft ins Spiel, wird es banal, "es werden Fehler gefunden", erklärt uns der ca. 78-jährige Lagerfeld. Und die wahre Liebe hat für den Modezar sowieso nichts mit Sex zu tun. "Ein Gefühl was nicht unbedingt und vor allen Dingen überhaupt nicht an Sex gebunden ist". Waren wir dann alle tatsächlich all die ganzen Jahre auf dem Holzweg? Haben wir die ungezählten Sex&Liebe&Partnerschaft-Artikel in den Frauenzeitschriften ganz umsonst verschlungen? Haben wir unsinnig nach Antworten gesucht, wo es doch so einfach sein könnte?

Beziehung ohne Sex nur Freundschaft?

Was bedeutet Sex für eine Beziehung? Die körperliche Verschmelzung zweier Seelen, vereint im Universum. Oder ist das Liebesnest tatsächlich ein gefährlicher Ort für die Liebe, abhängig von so banalen Dingen wie Orgasmus, Verführung, Erotik, schneller, besser, länger, prickelnder. Das ewige Thema Fremdgehen könnte eine ganze Bibliothek füllen. Und da hat Lagerfeld tatsächlich recht: Wenn er völlig losgelöst von all diesen Problemen eine Liebesbeziehung führt, kann eigentlich nix mehr schiefgehen. Aber ist es dann nicht nur einfach "der beste Freund", den man gerne an seiner Seite hat und mit dem man Pferde stehlen könnte?

Oder ist Karl Lagerfeld einfach nur feige? Lehnt er eine wirklich innige Beziehung einfach nur aus Selbstschutz ab? Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass er in jungen Jahren nichts hat anbrennen lassen. Natürlich kommt dann auch die eine oder andere schlechte Erfahrung dazu. Elegant, kontrolliert, kultiviert, so gibt sich Lagerfeld heute. Dazu will ein in Tränen aufgelöstes heulendes Elend aus popeligem Liebeskummer einfach nicht passen. Und die Lösung kann so einfach sein: Sex und Liebe gehen getrennte Wege, dann passiert auch kein unkalkulierbares Unglück.

Wie sieht eine Beziehung ohne Sex denn aus? Vertrauen, Spaß, Verständnis und ein tiefes Zusammengehörigkeitsgefühl sind eigentlich nicht an Sex gebunden. Die körperliche Lust kann diese emotionalen Dinge einfach nur verstärken. Aber was passiert, wenn es auf der körperlichen Ebene nicht mehr klappt? Dann brechen auch alle emotionalen Werte auseinander, obwohl man sich ja eigentlich prima versteht.

Noch nie wurde soviel über Sex geredet wie heute: Die Frage nach der besten Stellung, der optimalen Dauer, der raffiniertesten Technik rauben uns den Schlaf und die Energie. Tatsächlich nehmen wir die sexuelle Beziehung wahrscheinlich zu wichtig. Trotz Stress und Hektik im Alltagsleben beschäftigen wir uns pausenlos mit der Frage, ob wir auch wirklich die perfekte Partnerin sind, auch wenn wir mal keine Lust haben. Kann das auf Dauer wirklich gut gehen? Sollten wir uns nicht lieber mal entspannen und gucken, was dann kommt? Wer schreibt uns denn vor, wie oft, wie lange und wie toll unser Sexleben sein soll? Und dass auch für uns Liebe ohne Sex durchaus praktikabel wäre, wenn beide sich einig sind.

Karl Lagerfeld hat für sich eine Lösung gefunden. Und den perfekten Tipp für die Zukunft bringt er uns auch gleich mit: "Es ist einfacher mit einer Katze zu leben als mit Menschen." Also, wenn gar nichts mehr geht, ab zum Zoohandel!

Anzeige