BERUF BERUF

Bewerbung: Warum brünett und Brille überzeugen und wo auch Blondinen eine Chance haben

Das perfekte Bewerbungsfoto
Das perfekte Bewerbungsfoto Mit diesen Tricks ergattern Sie sich Ihren Traumjob 00:05:54
00:00 | 00:05:54

Welcher Look überzeugt den Chef wirklich?

Blond oder brünett – jede Frau trägt ihre Haare eigentlich so, wie sie ihr am besten gefallen. Aber würden Sie für Bewerbungsfotos Ihre natürlich blonden Haare auch braun Färben? Ein Test soll zeigen, welcher Typ die Chancen auf einen neuen Job verbessert. Und weil auf Bewerbungsfotos der erste Eindruck zählt, sind auch Tricks erlaubt. Wir zeigen, welcher Look zum Erfolg führt.

Das perfekte Bewerbungsfoto
Mit diesen Bewerbungstricks bekommen Sie Ihren Traumjob © Picture-Factory - Fotolia, Picture-Factory

Unser Test zeigt: Die gleiche Person mit unterschiedlicher Haarfarbe lässt einen komplett anderen Charakter vermuten. So assoziieren viele Menschen mit der Haarfarbe Blond Eigenschaften wie naiv und liebevoll. Wenn Firmen nun die unterschiedlichen Bewerberinnen betrachten, suchen sie die Person aus, die für das Aufgabenfeld besonders geeignet scheint. Eine Frau mit braunen Haaren wird oftmals intelligenter und reifer eingeschätzt, als eine mit blonden Haaren.

In manchen Branchen wird ganz bewusst nach der Haarfarbe ausgewählt. Im Berufsfeld der Gastronomie zum Beispiel, sind blonde Frauen gern gesehen. Viele Gäste bevorzugen den blonden Typ, fühlen sich besser versorgt - was wiederum für mehr Umsatz sorgt.

Nicht nur die Haarfarbe, auch eine Brille kann auf dem Bewerbungsfoto ausschlaggebend sein. Viele Frauen verzichten bewusst auf die Brille, greifen zu Kontaktlinsen. Aber der Test zeigt: Frauen mit Brille bekommen sogar mehr Zusagen als die, die keine tragen. Und das trotz gleichen Qualifikationen! Sie werden sogar 'professioneller' als andere Personen eingeschätzt. Vielleicht lohnt es sich also doch, zum Schlau-Macher zu greifen. Mit welcher Kombination die Erfolgsgarantie besonders hoch ist, zeigen wir im Video.

Anzeige