Bettina Wulff wehrt sich gegen Rotlicht-Verleumdungen

08.09.12 19:00
Bettina Wulff Verleumdungen
Bildquelle: dpa bildfunk
Mehr zu diesem Thema
Ex-'First Lady' über Gerüchte
Ex-'First Lady' über Gerüchte Bettina Wulff: "Übelste stille Post"
Über ihre Pläne und ihre Zukunft
Über ihre Pläne und ihre Zukunft Jetzt spricht Bettina Wulff

Bettina Wulff reicht Klagen ein

Bettina Wulff, Ehefrau des früheren Bundespräsidenten Christian Wulff, wehrt sich massiv gegen die Verbreitung von falschen Gerüchten und Denunziationen über ihr angebliches Vorleben. Dies bestätigte ihr Rechtsanwalt Gernot Lehr der Deutschen Presse-Agentur auf Anfrage.

Die 'Süddeutsche Zeitung' berichtet, die 38-Jährige habe bei Gericht eine eidesstattliche Erklärung abgegeben, wonach alle Behauptungen über ihr angebliches Vorleben als Prostituierte oder als sogenannte Escort-Dame falsch seien. Eine solche Erklärung der Frau eines früheren Bundespräsidenten sei bisher einzigartig.

Am Freitag habe Bettina Wulff Klagen beim Hamburger Landgericht gegen die Talk-Sendung von Günther Jauch in der ARD und gegen den Google-Konzern eingereicht. Mit der Klage gegen Google solle verhindert werden, dass bei Eingabe ihres Namens automatisch Suchbegriffe wie 'Rotlichtvergangenheit' oder 'Escort' auftauchten. Google wies die Vorwürfe zurück und erklärte, dass das Unternehmen keinen Einfluss auf die Suchbegriffe nehme. "Die bei der Google-Autovervollständigung sichtbaren Suchbegriffe spiegeln die tatsächlichen Suchbegriffe aller Nutzer wider", sagte Google-Sprecher Kay Oberbeck.

Jauch hat den Anspruch auf Unterlassung inzwischen akzeptiert. "Ich habe, um die Sache zu beenden, Herrn Lehr geschrieben, dass wir den Anspruch anerkennen - ohne ein Fehlverhalten damit einzuräumen. Ich habe niemals über Frau Wulff eine falsche Tatsachenbehauptung aufgestellt, sondern lediglich aus einem Artikel der 'Berliner Zeitung' zitiert", sagte Jauch in einer über seinen Anwalt Christian Schertz herausgegebenen Erklärung. Er habe kein Interesse an einer Auseinandersetzung mit der Ehefrau von Ex-Bundespräsident Christian Wulff.

Falsche Gerüchte offenbar aus CDU-Kreisen gestreut

Indes hätten in den vergangenen Monaten bereits 34 deutsche und ausländische Blogger und Medien Unterlassungserklärungen abgegeben. Mehrere Medienhäuser hätten Schmerzensgeld in fünfstelliger Höhe zahlen müssen, schreibt die 'Süddeutsche Zeitung'.

Anwalt Lehr bestätigte, "dass in den vergangenen Monaten zahlreiche Verlage, Journalisten und Internet-Aktivisten Unterlassungserklärungen unverzüglich nach Aufforderung abgegeben haben, ohne auch nur zu versuchen, die falschen Darstellungen zu rechtfertigen". Außerdem sei in einigen Fällen Schmerzensgeld durchgesetzt worden.

Die Zeitung berichtete, die falschen Gerüchte seien aus niedersächsischen CDU-Kreisen gestreut worden und hätten offenbar vor allem Christian Wulff treffen sollen, der damals noch CDU-Ministerpräsident in Niedersachsen war. Kurz vor dessen Wahl zum Bundespräsidenten seien sie durch eine FDP-Kommunalpolitikerin mit verbreitet worden.

Bettina Wulff will nun publizistisch in die Offensive gehen. Noch im September soll ein Buch über ihr Leben erscheinen. Wulff sehe sich gezwungen, dadurch der "Zerstörung ihres Ansehens in der Öffentlichkeit entgegenzuwirken", zitiert die Zeitung aus ihrem Umfeld.

Die Ex-'First Lady' hat sich offensichtlich auch beruflich neu orientiert und sich mit einer PR-Agentur selbstständig gemacht. "Ich fühle mich frei, weil ich mein eigener Chef bin", sagte sie dem Magazin 'Focus'.

Christian Wulff war im Februar nach nur 20-monatiger Amtszeit als Bundespräsident zurückgetreten, nachdem die Staatsanwaltschaft Ermittlungen wegen möglicher Vorteilsnahme in seiner Zeit als niedersächsischer Ministerpräsident eingeleitet hatte.

ANZEIGE
Unfall
Nachwuchshoffnung unter den Opfern
Nachwuchshoffnung unter den Opfern
Tödlicher Verkehrsunfall

Hannover 96 trauert um Niklas Feierabend. Er starb bei einem Autounfall.

Vorspiel bei IHM
Vorspiel oder direkt zur Sache kommen?
Vorspiel oder direkt zur Sache kommen?
Das wollen Männer im Bett

Eine Umfrage hat ergeben, dass eher Männer sich beim Sex ein langes Vorspiel wünschen als Frauen. Autorin Jutta Rogge-Strang vermutet, wie es zu dieser Wandlung kommt.

#effyourbeautystandards
SO schön ist schwanger mit Größe 52
SO schön ist schwanger mit Größe 52
Dick, schwanger und schön

Tess trägt Größe 52 und zeigt ihren schwangeren Körper im Web. Das gefällt nicht jedem! So wehrt sich das Plus-Size-Model gegen böse Kommentare.

DIE WELT DER STARS
Twitter-Babyfotos
Ein 'Backstreet Boy' der 2. Generation
Ein 'Backstreet Boy' der 2. Generation
Nick Carter zeigt seinen Sohn

Promis zeigen auf Twitter, Facebook und Instagram ihre Kinder.

Sarah Joelle Jahnel
Verfolgungsjagd, Fahrerflucht & Drogen
Verfolgungsjagd, Fahrerflucht & Drogen
Skandal um Sarah Joelle

Sarah Joelle Jahnel sorgt für einen Skandal nach dem anderen. Diesmal geht es um Fahrerflucht, eine Verfolgunsjagd und einen Unfall.

MODE UND BEAUTY
Bandeau-Badeanzug, Boho-Bikini und Co.
Der Badeanzug feiert sein Comeback!
Der Badeanzug feiert sein Comeback!
Bademoden-Trends 2016

Von Pastellfarben bis hin zu Neon, einfarbig oder mit Mustern: Die Bademoden-Trends für 2016 sprießen nur so vor Vielfalt. Auch der Badeanzug kommt zurück!

Boxer Braids
Boxer Braids flechten: So geht's
Boxer Braids flechten: So geht's
Die Trendfrisur im Video

Lange Haare lassen sich nicht bändigen? Probieren Sie es mit den angesagten Boxer Braids und auch beim Sport nervt kein Härchen mehr!

ABNEHMEN
Schlank bleiben nach einer Diät
SO hat der Jo-Jo-Effekt keine Chance!
SO hat der Jo-Jo-Effekt keine Chance!
Dauerhaft schlank nach Diät

Nach einer Diät setzt bei vielen der Jo-Jo-Effekt ein. Dänische Forscher haben herausgefunden, was Sie tun können, um dauerhaft schlank zu bleiben.

Kalorien sparen
10 Tricks, die je 100 Kalorien sparen
10 Tricks, die je 100 Kalorien sparen
Mit Sprudel lässt sich braten!

Wetten, dass Sie Ihre hartnäckigsten Pfunde auch ohne Diät-Plan loswerden? Sie müssen nicht einmal hungern – probieren Sie einfach diese Koch-Tricks aus.

UNSERE KOLUMNEN
Mode: Was Männer wollen - und was nicht
Unsere Mode-Highlights aus Männersicht
Unsere Mode-Highlights aus Männersicht
Culottes, Ballerinas und Co.

Männer mögen nicht alles, was wir Frauen tragen. Aber deshalb wirklich auf die geliebten Culottes, Ballerinas und Co. verzichten? Geht es nach unserer Kolumnistin: Ja!

Beziehung festgefahren
Wenn die Zärtlichkeit fehlt...
Wenn die Zärtlichkeit fehlt...
Alte Beziehung auffrischen

In einer langjährigen Partnerschaft kommt es oft vor, dass Sie der alltäglichen Routine verfallen. Liebesexpertin Birgit Ehrenberg gibt Ihnen wertvolle Tipps!

HOROSKOPE
Wochenhoroskop
Neue Woche - neues Glück?
Neue Woche - neues Glück?
Das große Wochenhoroskop

Das Wochenhoroskop verrät Ihnen, was Ihre Woche bringt! Klicken Sie sich in Ihr persönliches Wochenhoroskop.

Sternzeichen Stier
Diese Eigenschaften zeichnen Sie aus!
Diese Eigenschaften zeichnen Sie aus!
Sternzeichen Stier

Sind Sie eine typischer Stier? Diese Charakter-Eigenschaften zeichnen das Sternzeichen Stier aus.