Bettina Wulff vs. Daniela Schadt: Wer repräsentiert Deutschland besser?

Frage 1 von 1:

Die ehemalige und die neue First Lady im Vergleich

Die Würfel sind gefallen: Bettina Wulff muss gehen und Daniela Schadt wird unsere neue „First Lady“. Die kinderlose Journalistin ist bereits seit 12 Jahren mit dem neuen Bundespräsident Joachim Gauck liiert - aber nicht verheiratet. Zuletzt war sie Ressortleiterin für „Innenpolitik“ bei der Nürnberger Zeitung und bringt dementsprechend richtig Ahnung vom Metier mit. Kollegen beschreiben sie als \"offen\",\"schlau\" und \"richtig nett\". Die scheidende First Lady Bettina Wulff gab stets ein souveränes Bild ab. Auch während der Vorwürfe gegen ihren Mann schüttelte sie tapfer jede Hand. Als Bundespräsidentengattin war sie außerdem Schirmherrin zahlreicher Kinderhilfsprojekte. Doch wer war bzw. ist Ihrer Meinung nach die bessere Repräsentantin Deutschlands? Bettina Wulff oder Daniela Schadt? Stimmen Sie ab!

ODER
© Burgi/dpa, Kalaene/dpa
Anzeige