LIEBE LIEBE

Beste Freundin hat neuen Freund: Was tun, wenn man sich einsam fühlt?

Birgit Ehrenberg
Liebeskolumnistin Birgit Ehrenberg

Plauderei aus dem Freundschaftspraxis-Nähkastchen

Wenn wir über Liebeskummer sprechen, meinen wir in der Regel jenen fürchterlichen Schmerz, der entsteht, wenn die Beziehung zu einem Mann auseinandergeht – weil er das will. Es gibt aber noch einen anderen Liebeskummer, der nichts mit einem Mann zu tun hat oder nur indirekt. Es geht um Freundschaft, um Frauenfreundschaft, es geht ganz speziell um jene Frauenfreundschaft zwischen zwei weiblichen Singles.

Diese wird auch oft ‚gekündigt‘, nämlich dann, wenn die eine Single-Freundin sich verliebt, eine Beziehung beginnt, und die andere Freundin bleibt Single. Da können sich emotionale Dramen abspielen, die es mit dem ‚richtigen‘ Liebeskummer aufnehmen können. Dabei geschieht die ‚Kündigung‘ selten aus böser Absicht. Die frisch verliebte Freundin stürzt sich eben in die Liebe mit diesem Mann hinein, sie hat meistens ein Nachholbedürfnis, sie will ihre komplette Freizeit mit dem Partner verbringen.

Und die Freundin, die allein zurückbleibt, guckt extrem in die Röhre. Sehr extrem. Denn ihr Leben rutscht von Hundert auf Null. Fast immer ist es so, dass zwei Single-Freundinnen ihr freundschaftliches Leben auf eine derart intensive Weise verbringen, dass diese Freundschaft es mit einer Beziehung aufnehmen kann. Das ist dann ein harter Schnitt, wenn man plötzlich allein auf dem Sofa sitzt.

Ich kenne es aus eigener Erfahrung: In Zeiten ohne Partner ist eine Freundin ohne Partner nicht nur Gold wert, viel mehr noch: Man merkt irgendwie gar nicht, dass man keinen Partner hat. Man geht mit der Freundin essen, man geht mit ihr schwimmen, man fährt mit ihr in den Urlaub, man spricht mit ihr, sie hört zu. Gut, die körperliche Ebene ist in der Regel nicht gegeben, aber das hält man aus, da gibt es Mittel und Wege, sich anderweitig Erfüllung zu suchen.

So bleibt man befreundet, trotz neuem Mann

Ist die Single-Freundin nicht mehr Single, fällt man in ein Loch, ein Liebeskummer-Loch. Man sitzt an vielen Abenden allein in der Bude, auch am Wochenende, man fühlt sich einsam. Man gönnt der Freundin von Herzen ihr Glück. Doch irgendwann kommen ganz blöde Gefühle hoch.

Warum sagt sie ihrem Typen nicht, dass sie ihre Vergangenheit, ihre sozialen Kontakte, nicht einfach abbrechen kann und vor allem will? Warum sagt sie ihm nicht, dass sie eine wunderbare Freundin hat, hatte, hat, mit der sie weiterhin Zeit verbringen möchte – und das nicht zu knapp. Aus diesen zunächst diffusen blöden Gefühlen entsteht eines Tages richtige Wut.

Entweder frisst man die in sich hinein oder sie entlädt sich in bitteren Vorwürfen der treulosen Freundin gegenüber. Beides kann zum endgültigen Bruch führen, jammerschade.

Meine Empfehlung: Ehe man den Kummer in einer aggressiven Form herausposaunt, sollte man sich auf eine liebevolle Weise ‚beschweren‘. Ich finde, dass man das darf. In dieser Sache gibt es auch andere Meinungen, ich weiß. Manche sagen, man müsse um des Glücks der Freundin willen gänzlich zurückstecken, was eigene Bedürfnisse angeht. Das sehe ich anders. Wer so denkt, überhöht Männer auf eine unangemessene Weise. So als seien die Beziehungen, die man vor dem Auftauchen des Mannes geführt hat, einfach ‚Übergangs-Beziehungen‘

Das verstehe ich nicht. Wie ich schon sagte, die Freundschaft zwischen zwei Single-Frauen ist oft sehr intensiv und ein Ausbund an Lebensfreude. Und steht einer Beziehung zu einem Mann in der Qualität um nichts nach. Es gibt einen herrlichen Spruch: „Männer kommen und gehen oder werden gegangen, Freundinnen bleiben.“

Eben. So ist das. Deshalb würde ich eine Freundin nicht aus meinem Leben schubsen, ich würde mir einfach Zeit für sie nehmen – und wenn ich hundert Mal auf Wolke sieben mit einem neuen Liebsten wäre. Ich würde es nicht so weit kommen lassen, ich würde regelmäßig Freundinnen-Zeit einplanen, so dass kein Freundinnen-Liebeskummer entsteht. Das tut auch der neuen Liebe gut. Willst Du was gelten, mach Dich selten, so lautet ein anderer Spruch. Der gilt aber nur für die Beziehung zu einem Mann. :-)

In diesem Sinne: Hegt und pflegt Eure Frauenfreundschaft und genießt die große Nähe, die unter Frauen möglich ist.

Alles Gute,

Eure Birgit

Anzeige