LEIDENSCHAFT LEIDENSCHAFT

Besserer Sex durch frühes Knutschen?

Besserer Sex durch frühes Knutschen?
Besserer Sex durch frühes Knutschen? © Yuri Arcurs

Erster Kuss wirkt sich auf Sexleben aus

Wissen Sie noch, wann Sie Ihren ersten Kuss hatten? Hoffentlich relativ früh: Der Zeitpunkt des ersten Kusses wirkt sich nämlich auf das spätere Sexleben aus – zumindest dem Ergebnis einer Studie der Partnervermittlungsagentur ‚edarling‘ zufolge. Sexuell zufriedene Menschen hatten ihren ersten Kuss demnach früher als diejenigen, die mit ihrem Sexleben eher unzufrieden sind.

Von den 121 befragten Personen erlebten die sexuell Unzufriedenen ihren ersten Kuss mit durchschnittlich 17,35 Jahren, während diejenigen mit zufriedenstellendem Sexleben dabei etwa zwei Jahre jünger (15,43) waren.

Wer früher küsst, hat also später besseren Sex. "Möglicherweise sind diejenigen, die generell extrovertierter und offener für neue Erfahrungen sind, auch diejenigen, die sich früher für das Küssen begeistern können", vermutet Psychologin Dr. Wiebke Neberich, "die Experimentierfreude kann später dann auch zu größerer sexueller Zufriedenheit beitragen."

Das Ergebnis der Studie zeigt aber auch, dass nicht nur der erste Kuss Einfluss auf das Sexleben hat, sondern auch die richtige Einstellung: Optimisten haben besseren Sex als Pessimisten. "Unser Denken kann unsere Gefühle bestimmen", weiß die Expertin. Falls sie bei ihrem ersten Kuss schon etwas älter waren als der Durchschnitt, immer schön optimistisch bleiben – dann klappt’s auch im Bett!

Anzeige