Berufstätige schauen nicht nur aufs Gehalt

Bei der Suche nach gut ausgebildeten Arbeitskräften werden die Arbeitgeber nach einer Studie künftig mehr als nur ein gutes Gehalt bieten müssen. Flexible und gestaltbare Arbeitszeiten, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie weniger Zeitdruck und bessere Aufstiegsmöglichkeiten sind demnach ebenfalls entscheidend bei einem Jobwechsel. Solche Kriterien seien vorwiegend für höher qualifizierte Arbeitnehmer unter 40 Jahren ausschlaggebend, berichtete Ronald Frank von der Gesellschaft für Konsum, Markt und Absatzforschung e.V. (GfK). Doch die Gruppe mit diesen Wünschen werde infolge eines

Wertewandels größer werden, ergänzte er.

Der GfK-Verein hat für die mit der 'Financial Times Deutschland' erarbeiteten repräsentativen Studie 'Leben & Arbeiten' in Deutschland 2.655 Erwerbstätige im Alter von 20 bis 59 Jahren befragt. Rund 43 Prozent der Befragten sind der Ansicht, dass sich Familie und Beruf heutzutage leicht miteinander vereinbaren lassen.

Anzeige