GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Beckenbodenmuskulatur: Sex trainiert den Beckenboden

Das Workout für mehr Lust: So geht's
Das Workout für mehr Lust: So geht's Liebeskugeln 00:01:10
00:00 | 00:01:10

Sex hat einen positven Effekt auf die Beckenbodenmuskulatur

Prof. Dr. Werner Bader, Chefarzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe im Klinikum Hannover Nordstadt: "Die Beckenbodenmuskeln regulieren die Weite der Vagina. Durch bewusstes Anspannen und Lockerlassen lässt sie sich verengen oder weiten. Insoweit spielt der Beckenboden beim Sex eine wichtige Rolle. Außerdem steigern gut durchblutete, aktive Beckenbodenmuskeln die Empfindsamkeit."

Von Daniele Erdorf

Beim Orgasmus spannt und entspannt sich die Muskulatur unwillkürlich und in kurzen Abständen. Diese rhythmischen Kontraktionen werden mit Hilfe einer gut funktionierenden Beckenbodenmuskulatur leichter ausgelöst. Prof. Dr. Werner Bader: "Sex hat aber auch umgekehrt einen positiven Effekt auf die Beckenbodenmuskulatur: Sie wird beim Geschlechtsverkehr trainiert."

Anzeige