Beautylexikon Beautylexikon

Beautylexikon: Ylang Ylang

Ylang Ylang: eine exotischer Baum mit duftenden Blüten

Das tropische Gewächs Ylang Ylang liefert betörend duftende Blüten für Öle, während das Holz der Pflanzen sich für Schnitzarbeiten eignet. Vor allem im asiatischen Raum ist Ylang Ylang berühmt, aber auch in Europa sind Produkte mit diesem Annonengewächs inzwischen erhältlich.

Herkunft des Gewächses Ylang Ylang

Ylang Ylang gehört zu der Familie der Annonengewächse und stammt ursprünglich aus den Philippinen und Indonesien. Der Name kommt aus dem Malaysischen und bedeutet ,Blume der Blumen'. Diese treffende Bezeichnung begründet sich in den Blüten des bis zu 25 Meter hohen Baumes, die einen starken, süßlichen Duft haben und im Inneren gelblich-grün sind. Inzwischen wird die Pflanzenart auch auf Sansibar, den Komoren, Madagaskar, Java, Haiti und Sumatra kultiviert.

Eine wertvolle Nutzpflanze

Ylang Ylang wird in vielen tropischen Ländern gezielt angebaut, um aus den großen Blüten das ätherische Ylang-Ylang-Öl zu gewinnen. Die Blüten lassen sich schnell verarbeiten, täglich ernten und können in einem späteren Vorgang der Destillation auch zum Cananga-Öl weiterverarbeitet werden. Die Öle werden in alle Welt exportiert. Das Holz des Gewächses hingegen wird zumeist nur lokal verwendet, um kleine Trommeln, Boote, Kisten sowie Dekorationsartikel herzustellen.

So wirkt das ätherische Öl

Die Blüten des Ylang Ylang duften stark. Von dem daraus gewonnenen Öl geht ebenfalls ein intensiver Duft aus, der die Kreativität und die Sinnlichkeit aktivieren soll. Aus diesem Grund findet das Öl Anwendung als Meditationsessenz, die eine euphorische und tranceartige Stimmung fördern soll. Wegen dieser angenommenen Wirkung werden dem Brautpaar in Indonesien auch Blüten des Gewächses auf das Hochzeitsbeet gestreut, um die Herzen und Körper zueinander zu bringen. Ylang Ylang ist außerdem in einigen Parfums enthalten. Es kann eine Wirkung auf das Nervensystem entfalten und das sexuelle Verlangen steigern. Der Duft ist jedoch nicht nur stimulierend, sondern ebenfalls ausgleichend. Er sollte nur in geringen Konzentrationen verwendet werden, da es ansonsten zu Kopfschmerzen kommen kann. Auch bei Personen mit schwachem Blutdruck ist Vorsicht geboten, da Ylang Ylang den Blutdruck senken kann.

Anzeige