Beautylexikon Beautylexikon

Beautylexikon: Wimpernzange

Wimpernzange: ein kleines Hilfsmittel für schöne Wimpern

Wer wünscht sich keine schwungvollen Wimpern, die die Augen zum Strahlen bringen? Die Wimpernzange macht das in Nullkommanichts möglich. Sie verhilft zu einem verführerischen Augenaufschlag, sofern sie richtig angewendet wird.

So sieht eine Wimpernzange aus

Der Begriff Wimpernzange ist etwas missverständlich. Dieses Schminkutensil sieht weniger wie eine Zange aus, sondern mehr wie eine Schere. Es ist an den Spitzen bogenförmig verbreitet und dort mit weichen Materialien wie Samt oder Kunststoff gepolstert. Teilweise sind auch Modelle erhältlich, die sich elektrisch erhitzen. Sie sollen die Wimpern schneller formen und länger in Form halten. Bei einem zu häufigen Gebrauch kann eine Wimpernzange die Wimpern schädigen.

Die richtige Wimpernzange finden

Auf dem Markt gibt es zahlreiche Modelle von Wimpernzangen, die sich vornehmlich hinsichtlich der Qualität unterscheiden. Ein empfehlenswertes Produkt überzeugt durch eine zuverlässige Stabilität. Die Polster sind aus Materialien wie Plastik, Samt oder Silikon gefertigt, damit die sensiblen, feinen Wimpern nicht beschädigt werden. Für eine gute Handhabung ist ein stabiler Scherengriff wichtig. Dazu wird bei der Herstellung häufig Edelstahl verwendet, denn das Metall gilt als besonders robust.

Anwendungshinweise für die Wimpernzange

Die Anwendung der Wimpernzange ist ganz einfach, wenn einige Grundregeln beachtet werden. Eine Wimpernzange wird grundsätzliche vor dem Tuschen der Wimpern verwendet. Ansonsten drohen die durch die Mascara bereits steif gewordenen Wimpern abzubrechen oder gar auszureißen. Um die ungeschminkten Wimpern optimal in Form zu bringen, halten Sie die Wimpernzange direkt vor Ihr offenes Auge. So dicht wie möglich am Wimpernrand ergreifen Sie damit die Wimpern, die dann zwischen dem oberen Metallstreifen und der Polsterung liegen. Dabei ist vorsichtig vorzugehen, um keine Haut einzuklemmen. In dieser Position harren Sie rund 30 Sekunden mit ruhiger Hand und leichtem Druck aus. Dann lassen Sie die Wimpern langsam los. Für einen guten Halt der schön gebogenen Wimpern tragen Sie im Anschluss Wimperntusche auf. Beautyexperten raten dazu, für ein optimales Ergebnis die Wimpernzange mit dem Föhn vor dem Benutzen ein wenig aufzuwärmen, da das eine noch bessere Haltbarkeit gewährleistet.

Anzeige