Beautylexikon Beautylexikon

Beautylexikon: T-Zone

Die 'T-Zone' im Gesicht erfordert eine besondere Pflege

Mit der 'T-Zone' ist ein speziell definierter Bereich im Gesicht gemeint. Dazu gehören die Stirn und die Nase, oft auch das Kinn. Der Begriff leitet sich von der charakteristischen Form dieser Gesichtspartien her. Oft glänzen diese besonders stark und sollten daher entsprechend gepflegt werden.

Viele Talgdrüsen sitzen auf Stirn, Nase und Kinn

Auch wenn Sie einen gesunden Teint und eine gute Hautstruktur haben, so zeichnet sich die 'T-Zone' durch einen relativ hohen Anteil von Talgdrüsen aus. Diese machen sie extrem empfindlich gegenüber äußeren Einflüssen – im Gegensatz zu den weniger fettigen Randbereichen des Gesichts. Daher gibt es für die Gesichtspflege verschiedene Spezialprodukte, mit denen Sie die 'T-Zone' schonend behandeln können.

Die schwierige Haut in der 'T-Zone' : anspruchsvoll und empfindlich

Die Haut in der 'T-Zone' ist häufig als Mischhaut einzuordnen. Diese neigt durch die Talgdrüsen dazu, schnell zu fetten. Zudem reagiert sie aber auch sehr empfindlich und kann daher bei falscher Pflege trocken und rissig werden. Daher sollten Sie die Hautpartie in der 'T-Zone' besonders sorgfältig behandeln und ihr mehr Aufmerksamkeit schenken als den weniger problematischen Zonen an den Wangen oder am Hals.

Die richtige Gesichtsreinigung

Ein sanftes Gel ist die richtige Wahl für die Reinigung der 'T-Zone'. Gerade an stressigen Tagen sollten Sie Stirn und Nase mindestens einmal gründlich säubern, besser sogar zweimal: morgens und abends. So wirken Sie der hohen Talg- beziehungsweise Fettproduktion der Haut entgegen. Besonders schonend sind Reinigungsgels, die beim Auftragen leicht aufschäumen. Auch ein Gesichtswasser gehört zur Pflegeroutine dazu. Wenn die Haut extrem ölig ist, bietet sich ein alkoholhaltiges Gesichtswasser an. Dies sollten Sie aber maximal einmal am Tag anwenden. Für eine gezielte Reinigung der 'T-Zone' ist außerdem eine spezielle Gesichtsbürste hilfreich, die die Haut angenehm massiert und die Durchblutung anregt.

Wohltuende Wirkstoffe für die anspruchsvolle Haut

Mit bestimmten Wirkstoffen wie Molke werden die Poren in der 'T-Zone' verfeinert. Kräuter wie 'Melisse' und 'Calendula' haben eine antibakterielle Wirkung und verringern das Risiko, dass sich Pickelchen bilden. Weitere Inhaltsstoffe wie 'Zaubernuss', 'Hamamelis' und 'Minze' sollen die Talgproduktion reduzieren und den Teint frischer aussehen lassen. Mit der richtigen Pflege und Reinigung wirkt Ihr ganzes Gesicht strahlend und sauber. Um dies zu unterstützen, können Sie außerdem einmal wöchentlich die Haut mit einem Peeling von abgestorbenen Zellen befreien. Auch dieses sollte sich vorwiegend auf die 'T-Zone' konzentrieren, da die Haut an den Wangen eine andere Struktur hat und entsprechend empfindlich auf die Peeling-Produkte reagieren kann.

Anzeige