Beautylexikon Beautylexikon

Beautylexikon: Sommersprossen

Sommersprossen, liebenswürdige Pünktchen

Mit zunehmender Sonneneinstrahlung geht es jedes Jahr von vorne los: Besonders bei hellhäutigen Menschen treten Sommersprossen auf. Ganz egal, ob wir sie als schön oder lästig empfinden, gefährlich sind die Pigmentflecken nicht, sie erfordern jedoch gerade in der warmen Jahreszeit einen besonderen Hautschutz.

Sommersprossen: Gendefekt mit besonderem Charme

Bereits das Wort Sommersprossen macht deutlich, wann besagte Pigmentflecken bevorzugt auftreten: im Sommer. Bei vermehrter Sonneneinstrahlung sprießen die weit verbreiteten Pigmentierungen. In der Fachsprache werden sie 'Epheliden' genannt. Bei Sommersprossen handelt es sich um eine Ausbildung von Pigmentflecken der obersten Hautschicht. Sie entstehen durch einen Gendefekt, der dafür sorgt, dass das in der Haut befindliche Melanin nicht gleichmäßig verteilt wird, sondern sich an bestimmten Stellen sammelt. Melanin wird von der Haut, genauer von den Melanozyten, den zuständigen Hautzellen, gebildet, um dieselbe vor der Sonneneinstrahlung zu schützen. Je mehr Sonne auf die Haut trifft, umso stärker wird diese pigmentiert.

Wer bekommt Sommersprossen und wann?

Es sind vornehmlich Personen mit heller Haut und roten oder auch blonden Haaren, die eine vermehrte Pigmentierung aufweisen. Sommersprossen können nicht nur im Gesicht, sondern auch an den Armen, der Brust und grundsätzlich am ganzen Körper auftreten. Besonders betroffen sind jene Stellen, die direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind. Hochsaison für Sommersprossen sind naturgemäß Frühling und Sommer. Direkte Sonneneinstrahlung gilt es in dieser Zeit zu meiden, sofern dies möglich ist. Auch im Winter kann es zu einer ausgeprägten Ausbildung der Sommersprossen kommen. Beispielsweise beim Wintersport oder bei langen Spaziergängen in der Sonne werden die ansonsten hell gefärbten Pigmentflecken schnell dunkler. Daher sollten Betroffene auch in der kalten Jahreszeit immer an den passenden Sonnenschutz denken. Ein hoher Lichtschutzfaktor ist unverzichtbar.

Sommersprossen: Fluch oder Segen?

Einige Menschen mit Sommersprossen mögen ihre Pigmentierungen und würden nur ungern auf sie verzichten. Viele Betroffene sind aber mit den Sommersprossen unzufrieden und möchten sie gerne loswerden. Dauerhaft entfernt werden können sie aber nicht – auch Laserbehandlungen und Bleichcremes versprechen nur einen mittelfristigen Erfolg. Besser ist es da, sich mit seiner optischen Besonderheit abzufinden und sie sogar als einen Vorteil zu betrachten, denn oftmals werden die bunt verteilten Sommersprossen vom Gegenüber als charmant und interessant empfunden.

Anzeige