Beautylexikon Beautylexikon

Beautylexikon: Schaumfestiger

Schaumfestiger: Styling- und Pflegewunder

Schaumfestiger ist auch als Haarschaum bekannt. Das Stylingprodukt soll Fülle und Volumen ins Haar bringen. Schaumfestiger eignet sich für alle Haartypen, es gibt aber auch speziell auf die Haarstruktur abgestimmte Produkte.

Was ist drin?

Die Wirkung des Schaumfestigers ist weitreichend bekannt, aber welche Inhaltsstoffe sorgen eigentlich für Halt und Volumen? Um die Haare griffiger und voller zu machen, werden dem Schaumfestiger Kunstharze zugesetzt. Darüber hinaus kommen 'Tenside', Lösemittel und Konservierungsstoffe zum Einsatz. Manche Schaumfestiger enthalten Öl-Essenzen, welche das Haar vor dem Austrocknen schützen und ihm Geschmeidigkeit verleihen.

Seit den 1980er Jahren sind Schaumfestiger auf stetigem Vormarsch. Der Haarschaum lässt sich leicht portionieren, ohne zu tropfen, und im Haar leicht verteilen. Die neue Generation des Styling-Mousse schützt und bereitet das Haar optimal für das Styling vor. Die Frisur erhält Pflege, Glanz und Halt.

Die Qual der Wahl – den richtigen Schaumfestiger finden

Schaumfestiger werden von beinahe jedem Haarpflege-Hersteller angeboten. Es gibt dabei verschiedene Arten des Stylingproduktes. Entsprechend Ihrer individuellen Bedürfnisse können Sie Haarschaum zum Glanzschutz des colorierten Haares oder abgestimmt auf eine bestimmte Haarfarbe wählen. Speziell für Locken oder zum Glätten der Haare, für mehr Volumen und in verschiedenen Stärken sind die unterschiedlichen Schaumfestiger erhältlich.

Diese Schaumfestiger gibt es im Handel:

- für normalen, starken, extrastarken und ultrastarken Halt

- für feines, lockiges, gewelltes, coloriertes und strapaziertes Haar

- mit und ohne Alkohol

- Farbschaumfestiger mit Farbpigmenten bei grauem Haar

- ohne 'Silikone'

Für die meisten Frisuren reicht der klassische Schaumfestiger für normales Haar. Die besondere Wirkung tritt bei jeder Haarlänge ein. Bei komplizierteren Frisuren ist der ultrastarke Schaumfestiger für mehr Halt besser geeignet. Spezielle Lockenschaumfestiger bereiten das Haar auf die Anwendung mit Lockenwicklern und Lockenstab vor. Einen glättenden Effekt erzielen Sie mit einem Glättungs-Schaumfestiger, den Sie vor dem Glätten der Haare einarbeiten.

Anwendung: kleine Menge – große Wirkung

Bereits eine wallnuss- bis tennisballgroße Menge Schaumfestiger im handtuchfeuchten Haar reicht für Schwung und Sprungkraft vordefinierter Locken. Hochsteckfrisuren erhalten mehr Volumen. Dabei hängt die Dosierung von Haarlänge, Fülle und Struktur ab. Bei sehr feinem Haar sollten Sie den Haarschaum vorsichtig dosieren. So vermeiden Sie, dass das Haar platt herunterhängt. Ein optimales Ergebnis erzielen Sie, wenn das Haar beweglich bleibt. Die meisten Styling-Schaumfestiger entfalten ihren stärksten Effekt unter Einwirkung von Hitze. Ihre Frisur können Sie morgens auffrischen, indem Sie eine kleine Menge Schaumfestiger im trockenen Haar verteilen.

Anzeige