Beautylexikon Beautylexikon

Beautylexikon: Pinzette

Die Pinzette – nicht nur in der Kosmetik unverzichtbar

Bei der Pinzette handelt es sich um ein Utensil, mit dem Sie winzige Gegenstände greifen können. Die Bezeichnung leitet sich ab von den französischen Wörtern ,pincer’, was 'zukneifen' bedeutet oder ,pince’ wie die 'Zange'. Oft bestehen Pinzetten aus zwei Metallteilen, die am Ende miteinander verbunden sind. In der Kosmetik kommen häufig Aluminium-Pinzetten zur Anwendung. Zum Entfernen von kleinen Splittern sind sie ebenso gut geeignet wie zum Herauszupfen von kleinen Härchen, um beispielsweise die Augenbrauen zu verschönern. Auch für die Pflege der Fingernägel eignen sich Pinzetten wegen ihrer einfachen Handhabung. Oft haben Kosmetik-Pinzetten abgeschrägte Enden, die es Ihnen erleichtern, dicht über der Haut anzusetzen. Andere Ausführungen haben gerade, spitze oder runde Ecken und teilweise abgewinkelte oder gebogene Griffe. So muss nicht unnötig viel Kraft aufgewendet werden, um dünne Härchen oder kleine Teile zu fassen und aus der Haut herauszuziehen.

Kleine Pinzetten für die Kosmetiktasche

Unterwegs sind Splitter oder Schmutzpartikel unter den Fingernägeln oft nicht zu vermeiden. Dann ist es von Vorteil, eine stabile und rostfreie Pinzette im Kleinformat bei sich zu haben. Mit den spitzen Enden lassen sich winzige Partikel besonders gut greifen, ohne die umliegende Haut zu beschädigen. Wenn es darum geht, Härchen auszuzupfen, ist hingegen eine schräge Spitze die bessere Auswahl. Abends vor dem Ausgehen werden mit der Edelstahl-Pinzette die Augenbrauen in Form gebracht oder andere störende Gesichtshärchen entfernt. Auch für andere Körperzonen ist die Pinzette geeignet. Die kleinen Ausführungen passen problemlos in die Handtasche und überzeugen durch ihre unter der Lupe geprüfte Qualität. Achten Sie daher auf eine saubere Verarbeitung des Utensils und halten Sie es stets gepflegt sauber.

Pinzetten für die häufige Nutzung

Für Profis gibt es automatische Pinzetten, die besonders zuverlässig und präzise arbeiten. Durch die Feder-Verbindung lassen sich die Schenkel ganz einfach bewegen. Damit können lästige Härchen noch schneller und ohne unnötige Schmerzen entfernt werden. Weitere Spezialmodelle haben eine integrierte Beleuchtung oder andere Extras, die eine angenehme Bedienung unterstützen. Ein etwas breiterer Griff in Kombination mit einer handlichen Größe sorgt für die nötige Sicherheit – egal, ob die Pinzette dazu benutzt wird, um Gesichtshärchen herauszuzupfen oder um eine Splitter-Verletzung zu behandeln.

Anzeige