Beautylexikon Beautylexikon

Beautylexikon: Pferdefuß (Nagelhautschieber)

Der Pferdefuß oder Nagelhautschieber für die Fußpflege

Für gepflegte Hände ist eine ordentliche Nagelpflege essentiell wichtig. Diese gelingt mit dem richtigen Maniküre-Set, bei dem der sogenannte Pferdefuß nicht fehlen darf. Der Nagelhautschieber hat seinen bildreichen Namen wegen seiner typischen Form erhalten, die an den Huf eines Pferdes erinnert. Er ist auch unter dem Begriff ,Manikürstäbchen' bekannt und zumeist aus Kunststoff gefertigt.

Die verschiedensten Varianten

Die Form der Nagelhautschieber reicht von gebogenen über löffelförmigen bis hin zu spitz zulaufenden Enden. Die meisten Versionen verfügen auf der einen Seite über ein abgerundetes Ende und auf der anderen über eine geschärfte Spitze. Neben der Auswahl der Form spielt die Qualität eine wesentliche Rolle. In der Regel sind die Produkte rostfrei und liegen gut in der Hand. So wird es zum praktischen Werkzeug bei der wöchentlichen Maniküre und Pediküre.

Vielseitige Einsatzmöglichkeiten für das Manikürstäbchen

Der Pferdefuß eignet sich dazu, die zuvor eingeweichte Nagelhaut zurückzuschieben, und entfernt außerdem vorhandenen Gel-Überschuss vom Nagelrand. Auch beim Fixieren von Schablonen ist er ein hilfreiches Werkzeug: Hierfür nutzen Sie den gummierten Fuß. Durch das Zurückschieben der Nagelhaut werden die Fingernägel zudem gestärkt. Besonders gut gelingt dies, wenn die Nägel vor der Behandlung eingeweicht werden. Ansonsten kann es zu kleinen Einrissen in der Haut führen, die Schmerz verursachen und nur langsam wieder verheilen. Zum Einweichen kommen spezielle Öle infrage. Auch das Eintauchen in warmes Wasser hilft dabei, die Nagelhaut geschmeidiger zu machen.

Die Anwendung des Pferdefußes

Wenn die Finger eingeweicht und gut abgetrocknet sind, schieben Sie die Nagelhaut oben auf dem Fingernagel vorsichtig mit dem abgerundeten Ende zurück. In einem Winkel zwischen 35 und 45 Grad geht dies besonders leicht. Mit sanftem Schieben zur Nagelbasis hin wird der Nagel selbst allmählich freigelegt. Zur weiteren Pflege gehört das Wegdrücken der Nagelhaut an der Seite und in den unteren Ecken. Dies gelingt Ihnen mit dem spitzen Ende des Nagelhautschiebers. Auch für die Reinigung unter der vorderen Nagelkante ist diese spitze Seite gut geeignet. Natürlich eignet sich der Pferdefuß nicht nur für die Fingernägel, sondern auch für die Behandlung der Fußnägel.

Anzeige