Beautylexikon Beautylexikon

Beautylexikon: Nasolabialfalten

Nasolabialfalte: Falten zwischen Mundwinkeln und Nase

Nasolabialfalten sind in allen Gesichtern, egal ob Mann oder Frau, zu entdecken. Mit zunehmendem Alter nehmen sie ebenso wie andere Falten stetig zu. Wer sich an ihnen stört, kann versuchen, sie mit unterschiedlichen Behandlungsmöglichkeiten zu reduzieren.

Ein Kennzeichen im Gesicht

Der Name dieser Falten greift ihre Lokalisierung auf: ,Nasus' steht für ,Nase' und ,labium' steht für ,Lippe'. Die Nasolabialfalten ziehen sich links und rechts vom oberen Ende der Nasenflügel bis zu den Mundwinkeln hinunter. Sie gehören daher zu klassischen Kennzeichen im Gesicht eines jeden Erwachsenen. Wie stark sie ausgeprägt sind, steht in Abhängigkeit zu dem Alter, dem vorhandenen Unterhautfettgewebe und den Gesichtsmuskeln. Sind sie nur schwach zu sehen, werden sie oft als ästhetisch wahrgenommen. Bei anderen sind die Falten so tief, dass die Betroffenen darunter leiden.

So entstehen Nasolabialfalten

Es gibt verschiedene Gründe für die Entstehung von Nasolabialfalten. Natürlich nehmen sie im Rahmen des normalen Alterungsprozesses zu. Eine ausgeprägte Mimik kann aber ebenfalls zu ihnen beitragen. Häufig sind starke Nasolabialfalten auch bei Personen zu entdecken, die ihr Gewicht immens reduziert haben. Experten gehen zudem davon aus, dass ein ungesunder Lebensstil mit hohem Nikotin- und Alkoholgenuss die Faltenbildung noch provozieren kann. All diese Faktoren zusammen bewirken, dass die Wangen mit den Jahren zunehmend absinken. Dies lässt die Falten zwischen den Mundwinkeln und Nase deutlicher hervortreten.

Nasolabialfalten: ein Anzeichen für Krankheiten?

Einige Mediziner glauben, die Tiefe und der Verlauf dieser Falten könnten Hinweise auf den Gesundheitszustand von Magen, Herz, Leber, Darm und Bauchspeicheldrüse geben. Ist die Falte beispielsweise besonders stark auf der rechten Seite, könnte der Betroffene Leberprobleme haben. Eine tiefe Nasolabialfalte auf der linken Seite würde auf Probleme mit der Bauchspeicheldrüse hinweisen. Verlaufen die beiden Falten im Halbkreis bis zum Kinn, könnte die Person einen nervösen Magen haben. Ob dies stimmt, konnte sich wissenschaftlich nicht absichern lassen.

Nasolabialfalten lassen sich reduzieren

Da Nasolabialfalten das Gesicht mürrischer und älter aussehen lassen können, stellen sie vereinzelt ein ästhetisches Problem dar. Um sie zu reduzieren, gibt es je nach der Ausprägung der Falten unterschiedliche Behandlungsmöglichkeiten. Eine erste Hilfe sind Gesichtsmassagen und Cremes, die jedoch nur einen geringen Erfolg versprechen. Bei einem leichten Faltenverlauf bietet sich ferner eine Thermage an, bei der Wärmeimpulse in die Hautgewebeschichten gegeben werden. Tiefe Falten werden für gewöhnlich mittels einer Unterspritzung mit Kunststoffgel, Hyaluronsäure und Eigenfett oder einem Facelifting reduziert.

Anzeige