Beautylexikon Beautylexikon

Beautylexikon: Nagelhautentferner

Nagelhautentferner: ein Muss für die schonende Pflege der Nagelhaut

Nagelhautentferner dient dem Einweichen der Nagelhaut, welche die Nagelplatte vor ungewünschten Keimen schützt. Um diese Haut nicht zu zerstören, sollte sie in keinem Fall abgeschnitten, sondern nur sanft zurückgeschoben werden. Damit das schonend vonstattengeht, sollte zuerst immer ein Nagelhautentferner benutzt werden.

Was genau ist Nagelhautentferner?

Nagelhautentferner ist eine milde Lauge zur Behandlung des sensiblen Nagelhäutchens. Seine Inhaltsstoffe weichen das Keratin der Nagelhaut auf, wodurch diese anschließend schonend zurückgeschoben oder sanft entfernt werden kann. Außerdem eignet sich Nagelhautentferner zur Behandlung von verhornten Hautstellen rund um das Nagelbett. Im Handel erhalten Sie das Produkt als Flüssigkeit, Creme oder als Nagelhautentferner-Stift.

Warum ist Nagelhautentferner notwendig?

Schöne gesunde Fingernägel sind keine Selbstverständlichkeit. Vielmehr benötigen sie ausreichend Pflege und eine schonende Behandlung. Dabei wird das Nagelhäutchen oft vernachlässigt, obwohl die Entfernung störender Nagelhaut sehr einfach ist. Wer unter überstehender oder verhornter Nagelhaut leidet, sollte diese regelmäßig mit Nagelhautentferner aufweichen und anschließend mit dem passenden Gerät zurückschieben. Nagelschere und Nagelknipser sind für die empfindliche Haut tabu, denn das Abschneiden der Nagelhaut erzielt gegenteilige Effekte: Die Haut würde im Anschluss noch härter nachwachsen und demzufolge viel mehr stören als zuvor.

Besonderheiten und Vorteile von Nagelhautentferner

Das Besondere bei der Anwendung von Nagelhautentferner ist, dass die Nagelhaut nicht abgeschnitten werden muss. Vielmehr weicht die Flüssigkeit die Haut auf, wodurch diese sanft zurückgeschoben beziehungsweise abgerubbelt werden kann. Dabei handelt es sich um eine langfristig schonende Behandlung der Nagelhaut und deren schützende Funktion wird nicht beeinträchtigt.

Was ist bei der Anwendung zu beachten?

Nagelhautentferner tragen Sie am besten mit einem Wattestäbchen oder Pinsel auf. Die zu behandelnde Stelle wird damit einfach eingestrichen. Lassen Sie die Flüssigkeit ein paar Minuten einwirken und spülen Sie anschließend den Nagelhautentferner gründlich mit Wasser ab. Danach kann die überstehende Nagelhaut vorsichtig mit einem Holzstäbchen oder einem passenden Gerät aus dem Maniküre-Set zurückgeschoben werden. Wenn Sie verhornte Nagelhaut ganz entfernen möchten, rubbeln Sie die aufgeweichten Stellen vorsichtig mit einem Handtuch ab. Nach der Behandlung mit Nagelhautentferner sollte die Haut mit einem pflegenden Nagelöl eingerieben werden. So bleibt die Oberfläche der Haut geschmeidig.

Anzeige