Beautylexikon Beautylexikon

Beautylexikon: Mineralpuder

Mineralpuder: mattes Finish für die Haut mit Effekt

Loser mattierender Puder für Gesicht und Dekolleté gehört zur Basis-Ausstattung des Make-up-Täschchens. Es kann so dünn oder deckend wie nötig aufgetragen werden und verleiht einem Look ein perfektes, aber natürlich wirkendes Finish. Besonders beliebt ist Mineralpuder, da er nicht nur mattiert, sondern das Licht auf eine natürliche Art reflektiert, wodurch die Haut gesund und wie ungeschminkt wirkt.

Was ist Mineralpuder?

Bei Mineralpuder denken aufmerksame Köpfe sicherlich als erstes an Mineralöl in der Kosmetik, das viele Frauen vermeiden wollen. Anders als Öl verstopft Mineralpuder jedoch nicht die Poren der Haut, sondern lässt sie frei atmen. Aufgetragen wird es am besten nach dem Primer oder auf eine pflegende Tagescreme, es kann aber auch direkt auf die Haut aufgebracht werden. Meist handelt es sich bei Mineralpuder um einen losen Puder, der so nah wie möglich an der natürlichen Hautfarbe sein sollte, um authentisch zu wirken.

Vorteile von Mineralpuder

Außer seiner natürlichen, aber wirksamen Mattierung ist Mineralpuder dafür bekannt, empfindliche Haut nicht zusätzlich zu reizen. Manche Hauttypen neigen dazu, durch Make-up verstopfte Poren zu entwickeln, was sich in mehr Mitessern äußert. Mineralpuder dagegen lässt die Haut gut atmen, da nur eine dünne Schicht davon notwendig ist und die Mineralpartikel sich nicht auf oder in die Poren setzen. Mineralstoffe führen zudem selten zu Hautirritationen, sodass Rötungen kaum noch ein Thema sind.

Wie wird Mineralpuder angewendet?

Damit der Mineralpuder auf Gesicht und Dekolleté hält, sollte zuerst eine Tagescreme oder ein hautfreundlicher Primer aufgetragen werden. Mit einem großen, breiten Kabuki-Pinsel wird anschließend der Mineralpuder deckend und gleichmäßig auf Wangen, Stirn, Kinn und Nase und bei Bedarf auch auf Hals und Dekolleté aufgetragen. Die Farbwirkung sollte so einheitlich wie möglich aussehen und es ist nur wenig Puder notwendig. Entfernt werden kann er mit jedem handelsüblichen Make-up-Entferner. Puder kann den ganzen Tag getragen werden. Beim Kauf sollte man die Farbe wählen, die dem natürlichen Teint am nächsten kommt. Es soll die Hautfarbe nicht verändern, sondern nur mattieren. Für Farbveränderungen eignen sich Bronzer oder Rouge besser, die es ebenfalls als Mineralpuder zu kaufen gibt.

Anzeige