Beautylexikon Beautylexikon

Beautylexikon: Lidschatten

Lidschatten – für mehr Farbe im Blick

Lidschatten ist eines der ältesten Make-up-Produkte der Welt. Bereits antike Hochkulturen wussten um die Wirkung von Farbe auf den Augenlidern, nutzten damals aber noch Kohle und Pflanzenextrakte. Moderne Lidschatten werden in etlichen Farben und Formen verkauft und gehören zur Grundausstattung des Make-up-Täschchens.

Lidschatten-Arten: Puder, Creme und Co.

Die meisten jungen Mädchen fangen mit einem einfachen Puder-Lidschatten an, der mit einem geeigneten Applikator oder Pinsel recht einfach aufzutragen ist. Puder hält sich mehrere Stunden, ohne zu verblassen, mit einem Primer hält er noch wesentlich länger. Im Bereich der Puder-Lidschatten gibt es ebenfalls viele Varianten, etwa gebackene Lidschatten, loses Pulver oder Lidschatten-Kügelchen. Etwas komplizierter, aber wesentlich länger haltbar und deckender sind flüssige Lidschatten. Sie sind auch als Creme-Lidschatten bekannt und werden ebenfalls aufs obere Augenlid aufgetragen, wo sie wenige Sekunden zum Trocknen brauchen und dann sehr gut halten. Anders als Puder-Lidschatten können sie aber nicht als Kajal-Ersatz oder für das untere Augenlid verwendet werden.

Lidschatten-Looks

Fürs alltägliche Make-up tragen viele Frauen ihre Lieblingsfarbe in Lidschatten-Form auf und achten darauf, dass diese zum Look passt. Es gibt allerdings auch Looks mit eigenen Bezeichnungen, deren Fokus auf dem Lidschatten liegt. Am bekanntesten sind sicherlich die klassischen Smokey Eyes, bei denen schwarzer oder grauer Lidschatten die Basis bildet und die Augen durch ein rauchiges Abblenden dramatisch verdunkelt werden. Fast ebenso bekannt ist die 'Banane'. Hier nimmt man einen helleren, naturnahen Ton als Basis für das bewegliche Lid und den Brauenbogen und trägt dann in der Lidfalte einen oder mehrere dunklere Töne in Bananenform auf. Folgen Sie dabei der natürlichen Form Ihres Auges und blenden Sie die Übergange sanft aus. Für einen Tageslook empfehlen sich hier Braun- und Grautöne. Abends darf es dunkler werden.

Welche Lidschatten-Farbe passt?

Die richtige Lidschatten-Farbe hängt sehr vom Typ der Frau ab. Augen- und Haarfarbe, Gesichtsform, der Kleidungsstil und die Nuance der Haut spielen eine Rolle. Dunkle Typen wählen gerne intensivere Lidschatten-Farben wie Blau oder Grün, während bei heller Haut und hellen Haarfarben eher Pastelltöne zu empfehlen sind. Sehr dunkler Lidschatten ist eher eine Angelegenheit für den Abend, darunter fallen etwa Schwarz, Dunkelgrau und -braun. Ein sanfter Schimmer darf auch zum Büro-Outfit getragen werden, während Glitzer-Make-up in die Disco und den Karneval gehört.

Anzeige